Ad-Test
Google+
Diese Website selbst verwendet Cookies nur zur Funktionaltät. Die Cookies der
Werbepartner können werberelevante Informationen sammeln und weiterleiten.


Litauer Abramiavičius wird Handelsminister in Ukraine

 

v.l. Aivaras Abramiavičius mit Präsident Petro Poroschenko und Ministerpräsident Arsenij Jazenjukv.l. Aivaras Abramiavičius mit Präsident Petro Poroschenko und Ministerpräsident Arsenij JazenjukDie Zeitung Ukrainska Prawda schreibt, dass der Litauer Aivaras Abramiavičius zum neuen Handels- und Entwicklungsminister der Ukraine ernannt worden ist. Der Präsident des Landes, Petro Poroschenko übergab ihm und zwei anderen zukünftigen Kabinettsmitgliedern der Regierung von Arsenij Jazenjuk die Urkunden für die ukrainische Staatsbürgerschaft.

Abramiavičius lebt seit zehn Jahren in der Ukraine. Er ist verheiratet mit einen Ukrainerin, seine drei Kinder sind in Kiew geboren. Der Litauer lebte auch einige Zeit in Estland. Er studierte an der Tallinner Concordia Univerität und arbeitete in Swedbank. Später zog Abramiavičius nach Schweden wo er bei Bruinswick Direck und East Capital tätig war.

Seine Freunde in Estland beschreiben den neuen Minister als durchsetzungsfähiges Arbeitstier mit einem klaren Ziel.

Jazenjuk will noch zwei weitere Ausländer in sein neues Kabinett holen. Als Finanzministerin wird die Amerikanerin mit ukrainischen Wurzeln, Natalia Jaresko, gehandelt. Sie lebt seit 20 Jahren in der Ukraine. Als Gesundheitsminister wurde Aleksnder Kvitashvili vorgeschlagen. Der Georgier arbeitete in diesem Amt schon in seiner Heimat. Kvitashvili hilft seit drei Monaten in seinem Wahlheimat die Gesundheitsreformen vorzubereiten.

Foto: © Twitterkonto von Abramiavičius

Folgen Sie uns auch auf Facebook und Twitter ,um immer auf dem Laufenden über Nachrichten aus aller Welt zu bleiben.