Ad-Test
Google+
Diese Website selbst verwendet Cookies nur zur Funktionaltät. Die Cookies der
Werbepartner können werberelevante Informationen sammeln und weiterleiten.


Nationalteamchef Tarmo Rüütli muss seinen Platz räumen

Der Teamchef der estnischen Fußball-Mannschaft, Tarmo Rüütli muss sein Amt verlassen. Der Verband hat sich nach sechs Jahren von ihm getrennt.

Der 59-Jährige Este hatte sein Land in den Qualifikationsspielen für die Europameisterschaft 2012 überraschend bis ins Play-off geführt. In den Vorspielen für die Weltmeisterschaften in Brasilien 2014 belegte das von Rüütli geführte Team mit zwei Siegen aus zehn Qualifikationskämpfen allerdings nur den vorletzten Platz. So sahen sich die Sportfunktionäre gezwungen es in der Zukunft mit einem neuen Mann zu versuchen, gehandelt wird dabei Martin Reim.

Am 24. November wurde Tarmo Rüütli auf der feierlichen Saisonabschlussparty des estnischen Fußballvereinigung für seine Verdienste mit einem goldenen Abzeichnen ausgezeichnet. Der abgesetzte Trainer blieb wie immer zurückhaltend: „ Diese Auszeichnung gehört eigentlich den Spielern. Ich stehe hier als ihr Vertreter.“

 

Folgen Sie uns auch auf Facebook und Twitter ,um immer auf dem Laufenden über Nachrichten aus aller Welt zu bleiben.