Ad-Test
Google+
Diese Website selbst verwendet Cookies nur zur Funktionaltät. Die Cookies der
Werbepartner können werberelevante Informationen sammeln und weiterleiten.


Neues DTM-Rennspiel begeisterte Piloten und Fans

Konzentriert im Spiel-Cockpit - Martin Tomczyk, Mike Rockenfeller und Christian VietorisKonzentriert im Spiel-Cockpit - Martin Tomczyk, Mike Rockenfeller und Christian Vietoris – Mit Fotogalerie

Echte Sounds, echte Tracks, echte Teams, echte Duelle - so nah wie mit DTM Experience waren die Fans noch nie an der Deutschen Tourenwagen Master, kurz DTM.

Der neue Champion Mike Rockenfeller (Audi), Martin Tomczyk (BMW) und Christian Vietoris (Mercedes-Benz) durften während des großen Finales in Hockenheim bei der Vorstellung des neuen DTM-Rennspiels als Erste erleben, wie nah eine Runde mit DTM Experience an die Realität herankommt. Jetzt kann auch jeder Motorsportbegeisterte das Gefühl, in einem Boliden der internationalen Tourenwagenserie auf Zeitenjagd zu gehen, selbst nachempfinden. Die offizielle Demo steht unter www.dtm.com kostenlos zum Download bereit und macht Appetit auf die Vollversion des PC-Spiels, die noch im vierten Quartal 2013 erscheinen soll.

Klaus Wohlfarth, CEO SimBin Studios ABKlaus Wohlfarth, CEO SimBin Studios ABIn der DTM Experience Demo wird auf dem Hockenheimring Baden-Württemberg gefahren. Drei DTM-Boliden - ein Audi RS 5 DTM, ein BMW M3 DTM und ein DTM Mercedes AMG C-Coupé - stehen zur Auswahl und bieten den schnellsten Spielern die einzigartige Chance, sogar gegen einen echten DTM-Piloten anzutreten.

Das Rennspiel bietet verschiedene Schwierigkeitsstufen, vom einfachen Handling für Einsteiger bis zum Profi-Modus „Get Real“, der selbst die echten Pilot fordert und in dem man sein Auto sogar selbst abstimmen kann. Verantwortlich für die Entwicklung von DTM Experience im Auftrag des Tourenwagen Masters-Rechteinhabers und -vermarkters ITR e.V. sind die SimBin Studios AB und die RaceRoom Entertainment AG.

Fast wie im Original Fast wie im Original „Der Wunsch der ITR und der DTM-Serienpartner war es, die beliebte Tourenwagenserie wieder auf die Computer-Monitore zu bringen und dabei den Ansprüchen der Serie gerecht zu werden. Das Bestreben der ITR ist es, seine Partner mit einzubinden und die Möglichkeiten der Interaktion mit den Fans zu nutzen - in einer Intensität, die bis dato gar nicht möglich war“, sagt Walter Mertes, Vorstand Marketing und Sponsoring des ITR e.V. „DTM Experience soll kein reines Spiel sein, sondern die Möglichkeit bieten, Rennsport virtuell zu erleben und die Fans so nah ans Geschehen zu bringen, wie dies niemals zuvor der Fall war“, erklärt Klaus Wohlfarth, CEO SimBin Studios AB.

Marko Hartikainen aus Finnland, Mitentwickler des Rennspiels DTM ExperienceMarko Hartikainen aus Finnland, Mitentwickler des Rennspiels DTM ExperienceAuch einer der Spielentwickler aus Finnland, Marko Hartikainen dabei, als das neue DTM-Rennen für die PCs fertig gemacht wurde. Kein Wunder also, dass er sich sehr geschickt beim Spielen zeigte und am Abend den zweiten Platz belegte: „Diese Job, PC-Spiele zu entwickeln ist für mich ein Traumjob, den ich liebe Computerspiele,“ sagte der Finne in Hockenheim. Hartikainen war nur von Christian Vietoris (Mercedes) geschlagen worden.

Die DTM-Profis waren nach ihren ersten virtuellen Runden von der neuen Rennspiel begeistert. „Ein geiles Spiel, das beste auf dem Markt. Es sieht wirklich 1:1 aus wie in meinem echten Auto. Auch die Strecken sind sehr gut getroffen“, meint ‚Spiele-Profi’ Christian Vietoris. „Es macht unheimlich Spaß Ich freue mich schon darauf, auch alle Einstellungen am Auto machen zu können. Es wäre auch schön zu sehen, wenn alle 22 DTM-Fahrer zusammen spielen und gegeneinander fahren würden“, meinte Martin Tomczyk. „Das Rennspiel ist unglaublich realistisch, wirklich toll. Es ist cool, sich selbst in diesem Spiel zu sehen“, sagt Mike Rockenfeller, für den das Finale in Hockenheim nach dem vorzeitig in Zandvoort perfekt gemachten Titelgewinn fast zu einem Schaulaufen wurde.

2013_10_18_AIMG_9018
2013_10_18_AIMG_9028
2013_10_18_AIMG_9043
2013_10_18_WIMG_0308
2013_10_18_WIMG_0334
2013_10_18_WIMG_0346
2013_10_18_WIMG_0347
2013_10_18_WIMG_0349
2013_10_18_WIMG_0351
2013_10_18_WIMG_0354
2013_10_18_WIMG_0372
2013_10_18_WIMG_0377
2013_10_18_WIMG_0518

Fotos: © Das Baltikum-Blatt / AWSiebert

Folgen Sie uns auch auf Facebook und Twitter ,um immer auf dem Laufenden über Nachrichten aus aller Welt zu bleiben.