Ad-Test
Google+


Rūta Meilutytė schwimmt in Moskau einen Weltrekord

Schwimm-Olympiasiegerin und Weltmeisterin Rūta Meilutytė (16) hat bei dem Kurzbahn-Weltcup in Moskau einen Weltrekord über 100 Meter Brust aufgestellt. Somit verbesserte die Litauerin in 1:02,36 Minuten den Rekord von Rebecca Soni aus der Vereinigten Staaten um 34 Hundertstelsekunden. Die Amerikanerin schwamm ihren Weltrekord im Dezember 2009.

Rūta Meilutytė wurde 1997 in Kaunas geboren. Sie gewann die Goldmedaille über 100 Meter Brustschwimmen bei den Olympischen Spielen 2012 in London. Mit 1:04,35 min hält sie auch den Weltrekord über diese Distanz sowie darüber hinaus auch jenen über 50 Meter Brust.

Foto: © Rūta Meilutytė in Facebook

Folgen Sie uns auch auf Facebook und Twitter ,um immer auf dem Laufenden über Nachrichten aus aller Welt zu bleiben.