Ad-Test
Google+
Diese Website selbst verwendet Cookies nur zur Funktionaltät. Die Cookies der
Werbepartner können werberelevante Informationen sammeln und weiterleiten.


Olympia in Rio - Gold beim Rudern für Deutschland, Bronze für Estland

 

Kaspar Taimsoo, Tõnu Endrekson, Allar Raja und Andrei Jämsä im estnischen DoppelviererKaspar Taimsoo, Tõnu Endrekson, Allar Raja und Andrei Jämsä im estnischen DoppelviererTolle Leistungen bei der Olympischen Spielen in Rio de Janero auf dem Ruder-Gewässer Lagoa Rodrigo de Freitas: Innerhalb von nur einer halben Stunde gewannen am 11. August beide Doppelvierer aus Deutschland nach überragendem Wettkampf die Goldmedaillen.

Der deutsche Doppelvierer der Männer ist wie schon vor vier Jahren in London erneut Olympiasieger. Philipp Wende, Lauritz Schoof, Karl Schulze und Schlagmann Hans Gruhne holten auf der Lagoa Rodrigo de Freitas in Rio de Janeiro die erste Medaille für den Deutschen Ruderverband. Silber ging an Australien, Bronze holte sich das Boot aus Estland. Für das kleinste baltische Land ist dies die erste Edelmetall-Medaille in Rio. Für Estland saßen im Boot Tõnu Endrekson, Andrei Jämsä, Kaspar Taimsoo und Allar Raja.

Gold haben auch die deutsche Frauen gewonnen: Annekatrin Thiele, Carina Bär, Julia Lier und Schlagfrau Lisa Schmidla siegten auf der Lagoa Rodrigo de Freitas vor der Niederlande und Polen. Wir gratulieren!

Foto: © Fred Killing/Eesti Sõudeliit (Ruderverband Estlands)

Folgen Sie uns auch auf Facebook und Twitter ,um immer auf dem Laufenden über Nachrichten aus aller Welt zu bleiben.