Das Baltikum-Blatt

Sport

Pascal Wehrlein punktet in der Deutschen Post Speed Academy

Veröffentlicht: 30. November -0001

Pascal WehrleinPascal WehrleinDTM-Pilot Pascal Wehrlein hat den ersten Wertungszeitraum der Deutschen Post Speed Academy gewonnen. Der 18 Jahre alte Mercedes-Benz-Werksfahrer setzte sich im aktuellen Ranking der deutschen Motorsport-Talentschmiede knapp gegen Marvin Kirchhöver (Formel-3-Cup) und Jason Kremer (ADAC Formel Masters) durch.

Für Wehrlein ist 2013 bisher DAS Jahr. Der junge Worndorfer, der erst kurz vor Saisonbeginn zum jüngsten Fahrer der DTM-Geschichte aufstieg und in der neuen Umgebung schnell erste Führungskilometer und Punkte sammelte, legte durch sein Engagement und seine Zielstrebigkeit auch in Deutschlands erfolgreichster Motorsportförderung, der Deutschen Post Speed Academy, eine Punktlandung hin. „Das ist einfach ein überwältigender Saisonauftakt. Erst der kurzfristige Umstieg vom Formelsport in die DTM und jetzt ganz vorne in der Speed Academy. Ich bin überglücklich!“, sagte Wehrlein über die Entscheidung der Fachjury, die ihm 20.000 Euro Fördergeld für seine zukünftige Motorsportkarriere einbringt.

Als Bewertungsgrundlage dienen der Fachjury, die aus Motorsportgrößen wie BMW-DTM-Pilot Timo Glock, BMW Motorsport Direktor Jens Marquardt, DMSB-Präsident Hans-Joachim Stuck oder TV-Reporter Kai Ebel besteht, nicht nur die sportlichen Leistungen der Kandidaten. Ebenso wichtig ist das Engagement bei speziellen Fach-Workshops, welche die Kandidaten regelmäßig absolvieren. Die Teilnahme an einer umfassenden Abschlussprüfung am Ende des Jahres ist ebenfalls Teil des strengen Reglements.

Quelle: DTM

Foto: Das Baltikum-Blatt © AWSiebert