Ad-Test
Google+
Diese Website selbst verwendet Cookies nur zur Funktionaltät. Die Cookies der
Werbepartner können werberelevante Informationen sammeln und weiterleiten.


BMW Group erhält Bayerischen Sportpreis 2013

BMW MarkensymbolSeit 2011 wird der Bayerische Sportpreis in der BMW Welt verliehen – und in diesem Jahr gehört der Gastgeber selbst zu den Titelträgern. Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer zeichnete die BMW Group im Rahmen einer Gala mit rund 800 Gästen am 6. Juli mit dem Bayerischen Sportpreis in der Kategorie „Herausragender Förderer des Sports“ aus. Seehofer und die zwölfköpfige Jury würdigten damit die „vorbildlichen Fördermaßnahmen“ des Unternehmens im Sport. Harald Krüger, Mitglied des Vorstands der BMW AG, nahm die Auszeichnung in der BMW Welt entgegen.

„Mit dem Bayerischen Sportpreis ehren wir nicht nur besondere Leistungen aktiver Sportler, sondern auch herausragende Leistungen, die in besonderer Weise die positiven Werte des Sports in der Gesellschaft sichtbar machen“, sagte Ministerpräsident Seehofer. „Auf die BMW Group trifft dies eindrucksvoll zu. Das Unternehmen engagiert sich auf vielfältige Art und Weise im Sport – und zwar auf vielen verschiedenen Ebenen. Vom Profirennfahrer in der DTM über bayerische Goldhoffnungen im Wintersport bis hin zum begeisterten Hobbyläufer beim Stadtlauf durch München: Das Engagement von BMW spricht eine große Bandbreite von Sportlerinnen und Sportlern an. Auch dank der Unterstützung durch große Unternehmen wie BMW können wir uns in Bayern über eine derart bunte Sportlandschaft freuen, wie wir sie heute im Freistaat vorfinden.“

Harald Krüger bedankte sich und sagte: „Diese Auszeichnung ist eine Ehre für unser Unternehmen. Am Bayerischen Sportpreis beeindruckt vor allem die Vielseitigkeit: Nachwuchssportler werden dabei genauso gewürdigt wie Top-Athleten oder Förderer des Sports. Auch die BMW Group engagiert sich sowohl im Profi- als auch im Breitensport. Sportler sind Vorbilder, insbesondere für junge Menschen. Sport bringt die Menschen zusammen, verbindet und sorgt für Begeisterung.“

In ihrer gemeinsamen Laudatio unterstrichen Verena Bentele, zwölfmalige paralympische Goldmedaillengewinnerin, und die zweimalige Biathlon-Olympiasiegerin Uschi Disl, wie wichtig der Einsatz von großen Unternehmen im Sport ist. „Wer sich dem Leistungssport verschrieben hat, arbeitet mit unbändigem Willen für den Erfolg, stellt sich voll in den Dienst der Sache und nimmt zum Teil erhebliche Entbehrungen in Kauf. Deshalb ist es wichtig, dass der Sport auf verlässliche Förderer wie BMW zählen kann, die mit ihrem Engagement nicht selten überhaupt erst die Rahmenbedingungen dafür schaffen, damit Sportlerinnen und Sportler auf individueller Ebene ihre Ziele verfolgen können. Dafür können wir uns nur herzlich bedanken.“

Laudatoren und Preisträger fuhren in BMW Modellen vor und genossen in der BMW Welt einen spannenden Abend.

Quelle: BMW

Foto: BMW-DTM-Wagen von Augusto Farfus © Das Baltikum-Blatt / AWSiebert

Folgen Sie uns auch auf Facebook und Twitter ,um immer auf dem Laufenden über Nachrichten aus aller Welt zu bleiben.