Ad-Test
Google+
Diese Website selbst verwendet Cookies nur zur Funktionaltät. Die Cookies der
Werbepartner können werberelevante Informationen sammeln und weiterleiten.


Feinkostjagd auf Texel: "Hier liegen die Austern zum Einsammeln bereit"

Angebot Austern - SymbolbildFreunde kulinarischer Delikatessen sind auf der niederländischen Insel Texel mehr als gut aufgehoben. Denn neben fangfrischem Fisch und dem weltweit berühmten Fleisch der Texeler Lämmer wartet das Eiland zudem mit einer besonders exklusiven Meeresfrucht auf: der Auster. Sie gibt es auf Texel jedoch nicht nur in speziellen Feinkostläden zu erstehen. Bewaffnet mit Gummistiefeln und Eimer kann man sie direkt vor der Küste selber sammeln gehen. Für dieses einmalige Erlebnis werden rund ums Jahr Ausflüge zu den Texeler Austernbänken angeboten.

Leckere Fundstücke
Das Austernsammeln hat auf Texel eine lange Tradition. Unter Leitung von Martin Zeeman können sich auch Besucher der Insel auf die Suche nach den Leckerbissen der Reichen und Schönen machen. Seit 2009 bietet der "Texeler Austernmann" dafür spezielle Wattexkursionen an. Vom Treffpunkt am Lancasterdijk, unweit des Dorfes De Cocksdorp an der Nordspitze der Insel, geht es zu den Austern. Die muss man hier zum Glück nicht lange suchen. "Vor Texel gibt es so viele Austern, dass sie buchstäblich zum Einsammeln bereit liegen", so Martin Zeeman.

Schlürfen erlaubt
Rund eine Stunde geht es zu Fuß durchs Watt, bis ausreichend Austern für alle Exkursionsteilnehmer zusammengekommen sind. Zurück am Deich wartet bereits ein gedeckter Picknick-Tisch, an dem die frisch gespülten Austern ausgiebig verkostet werden können. Passend dazu gibt es ein leckeres Gläschen Sekt, frisches Brot und ein paar raffinierte Tipps für die Austernzubereitung. "Mein Geheim-Rezept: Austern mit Gurken-Salsa, Weißweinessig, Koriander und roter Zwiebel. Einfach fantastisch", so Martin Zeeman.

Austern Know-how
Neben viel frischer Luft und einer herrlichen Aussicht auf Texel und die benachbarte Insel Vlieland gibt es bei der Austernexkursion auch noch einiges zu lernen. Zum Beispiel darüber, warum es auf Texel überhaupt Austern gibt und welche Sorte man hier finden kann. Auf Wunsch weist Martin Zeeman die Teilnehmer natürlich auch in die Kunst des Austernöffnens ein. Die Teilnahme an der Austernexkursion kostet 17,50 EUR pro Person. Die aktuellen Termine sowie weitere Informationen findet man unter www.oestersenmeer.com/blog .

Große Überraschung
Vor rund drei Jahren sorgte eine der Austern, die Martin Zeeman auf seinen Streifzügen durchs Watt sammelte, für großes Aufsehen. Denn statt der leckeren Köstlichkeit befand sich darin eine große Perle. Sie entsteht, wenn ein eingedrungener Fremdkörper, wie zum Beispiel ein Sandkorn, zum Schutz mit einer Schicht Perlmutt überzogen wird. "Eigentlich ist eine Perle nur ein ziemlich teures Sandkorn," scherzt der Austernmann Martin Zeeman. "Aber trotzdem ist so ein Fund eine große Überraschung. Denn die Wahrscheinlichkeit, dass eine Perle entsteht, liegt bei nur 1:10.000."

Symbolfoto: © Das Baltikum-Blatt / AWSiebert

Folgen Sie uns auch auf Facebook und Twitter ,um immer auf dem Laufenden über Nachrichten aus aller Welt zu bleiben.