Ad-Test
Google+
Diese Website selbst verwendet Cookies nur zur Funktionaltät. Die Cookies der
Werbepartner können werberelevante Informationen sammeln und weiterleiten.


Taufe eines Heißluftballons auf der Baden-Badener Kurhauswiese

Der „Täufling“ wird aufgerichtet Der „Täufling“ wird aufgerichtet Am 28. August wurde in Anwesenheit der geladenen Ehrengäste ein Heißluftballon der badischen Firma Ballooning 2000 GmbH auf der Baden-Badener Kurhauswiese getauft und gesegnet. Der aktuelle Passagierballon war schon der vierte, welcher den Namen „Baden-Baden“ erhielt.

Das Ballon-Touristik-Unternehmen wurde im September 1981 von Jean-Marc Culas gegründet. Der Franzose, der 1946 in Aix-en-Provence geboren wurde, lebte seit 1967 in der deutschen Schwarzwaldmetropole. Unter seine Führung wuchs „Ballooning 2000“ zur größten Ballonflotte Europas auf. Mit seinem Friedensballon, der ebenfalls aus Hommage auf seine Wahlheimat „Baden-Baden“ hieß, wurde er weltbekannt.

Die erste Ballonfahrt mit dem Ballon „Baden-Baden 1“ fand zur Montgolfiade auf der Iffezheimer Galopprennbahn vor den Toren der Metropole statt. Die Idee, Ballonfahren als touristische Attraktion für Gäste und Bürger der Region Baden anzubieten, konnte bis heute laut Eigenangabe erfolgreich umgesetzt werden.

Impressionen von der Ballontaufe


2013_08_28_aimg_6436
2013_08_28_aimg_6462
2013_08_28_aimg_6471
2013_08_28_aimg_6475
2013_08_28_wimg_8735
2013_08_28_wimg_8763
2013_08_28_wimg_8776
2013_08_28_wimg_8780
2013_08_28_wimg_8794
2013_08_28_wimg_8830
2013_08_28_wimg_8840

In der Kurstadt an der Oos rief Culas 1976 außerdem das populäre „Internationale Oldtimer Meeting“ ins Leben. Seit 37 Jahren ist Baden-Baden nun jedes Jahr im Sommer ein Treffpunkt für Oldtimer-Fans und Automobilbegeisterte. Der charmante Franzose, der sein Herz seinerzeit an Baden-Baden verlor, verstarb im September 2011.

Reise 2013 Baden-Baden Heißluftballon _1Taufpate Dr. Andreas Jacobs, Präsident von Baden Racing, in der Mitte Brigitte Görtz-Meissner, Geschäftsführerin BBT und der OB von Baden-Baden Wolfgang Gerstner

Seine Arbeit wird seit elf Jahren von Rainer Keitel weitergeführt. Er war schon bei Jean-Marc Culas seit 1981 als Crewmitglied und seit 1987 als Luftschiffer tätig. Seit 2002 ist Keitel Inhaber, Geschäftsführer des Gewerbes und als Chefpilot für Passagierfahrten und Luftwerbeeinsätze weltweit unterwegs. Mit über 2000 Stunden aller Ballon-Größenklassen bildet er ebenfalls zum Ballonfahrer aus.

Die Segnung des „Baden-Baden 4“ wurde in einer ökumenischen Zeremonie im Rahmen der Internationalen Galopprennen und des Kurpark-Meetings von Dekan Thomas Jammerthal und Pfarrer Lorenz Sieser übernommen. Als Taufpate trat Dr. Andreas Jacobs, Präsident von Baden Racing in Iffezheim auf. Er wünschte bei der Champagner-Taufe dem Ballon-Crew und allen künftigen Luftreisenden “Hals- und Mastbruch”, was einer hanseatischen Redensart die Glück bringen soll.

Als Ehrengäste wohnten die feierliche Zusammenkunft noch der Oberbürgermeister der internationalen Kurstadt, Wolfgang Gerstner und Geschäftsführerin der Baden-Baden Kur & Tourismus GmbH, Brigitte Görtz-Messner teil.

Pfarrer Lorenz Seiser und Dekan Thomas Jammerthal segnen  	den neuen BallonPfarrer Lorenz Seiser und Dekan Thomas Jammerthal segnen den neuen Ballon

Info Heißluftballon „Baden-Baden 4“:

Die Hülle hat ein Volumen von 3400 Quadratmetern und besteht aus 1500 Quadratmetern Stoff. Sie aus Nylon gefertigt mit Polyurethan, Aluminium und Silkon Beschichtung.
Zur Herstellung benötigt eine Näherin in Handarbeit an der Spezialnähmaschine acht Wochen. Die Hülle hat eine Lebensdauer von etwa 600 Stunden.

Der Ballon hat eine Höhe von 27 Metern und und kann bis zu sechs Passagiere mitnehmen.
Sein Abhebegewicht beträgt 1200 Kilogramm. Der Doppelbrenner leistet pro Stück 3500 Kilowatt. Die maximal mögliche Fahrhöhe liegt bei 9000 Metern.

Heißluftballon Baden-Baden 4Heißluftballon Baden-Baden 4

Passagierfahrten über Grund erfolgen zwischen 150 und 1500 Metern, bei Alpenüberquerungen werden zwischen 5000-6000 Metern Höhe erreicht

Quelle: Ballooning 2000

Baden-Baden www.baden-baden.de liegt im Südwesten Deutschlands. Die Stadt ist ein weltbekannter Kurort. Heute kennt man Schwarzwaldmetropole vor allem als Bäderstadt, Mineralheilbad, Urlaubsort, Medien- und Kunststadt sowie internationale Festspielstadt bekannt. Die Casino trägt ebenfalls wesentlich zur Bekanntheit bei.

Fotos: © Das Baltikum-Blatt / AWSiebert

Folgen Sie uns auch auf Facebook und Twitter ,um immer auf dem Laufenden über Nachrichten aus aller Welt zu bleiben.