Ad-Test
Google+
Diese Website selbst verwendet Cookies nur zur Funktionaltät. Die Cookies der
Werbepartner können werberelevante Informationen sammeln und weiterleiten.


Naturerlebnisreisen im Baltikum

Braunbär im WaldBraunbär im WaldBaltikumNaturReisen ist eine Kooperation des estnischen Naturreiseveranstaltern NaTourEst mit Andreas Weber vom Reiseunternehmen NationalparkTours. Gemeinsames Ziel beider Firmen ist es, den Naturfreunden die schönsten baltischen Landschaften mit ihrer spektakulären Fauna und Flora zu zeigen.

Andreas Weber wohnt im Müritz Nationalpark in Mecklenburg-Vorpommern. Der Deutscher bietet schon seit 15 Jahren ornithologische und botanische Reisen in Europa an. Seine große Leidenschaft sind aber die Landschaften des Baltikums. Nach den ersten privaten Reisen nach Estland Anfang der 1990-er Jahre, kamen später mehrwöchige Aufenthalte und professionelle Reisen mit Gruppen aus Österreich, der Schweiz und aus Deutschland hinzu. Heute begleitet der Naturfreund ein Großteil der angebotenen Reisen selbst, in Teamwork mit seinen estnischen Kollegen.

Naturliebhaber können unter die Führung der Experten nicht nur von schönen, oft auch einsamen Landschaft eine Freude finden. Das Reiseunternehmen bietet noch die einmalige Möglichkeit für die Wildtier- oder Vogelbeobachtung.

Ornithologische Reise
Der Frühling im Baltikum ist nur kurz und geht manchmal schon nach wenigen Tag in den Sommer über. Nach einem schier endlosen Winter sind nun überall Vogelschwärme unterwegs. Zugvögel wie Schwarzstorch und Schelladler kehren heim und beziehen ihre Reviere. Spechte trommeln in den Wäldern und Birkhähne versammeln sich auf den Turnierplätzen am Rande der Regenmoore. An den Küsten und vor den Inseln der Ostsee sind noch Eisreste zu sehen, doch dazwischen halten sich bereits viele arktische Enten und Seetaucher auf. Die hellen und windstillen Mondnächte sind jetzt gut geeignet um Habichts-, Sperlings- und Raufußkauz zu hören und zu sehen. Jetzt ist die richtige Zeit zu kommen, in den waldreichen Nordwesten Estlands bis nach Haapsalu an der Ostsee eine ornithologische Reise zu unternehmen.

Bär und Co.
Das Reich des Bären liegt ganz ohne Zweifel in Estland. Etwa 700 Bären streifen hier durch die endlosen Wälder und unwegsamen Moore. In Alutaguse, im Osten des Landes, zwischen Peipussee und Lahemaa-Nationalpark, leben die meisten dieser Tiere. Hier hat das Reiseunternehmen eine gemütliche Beobachtungshütte aufgebaut. Das Waldhaus, ausgestattet mit einer Trockentoilette, Etagenbetten und gut isoliert gegen Kälte und Geräusche, ist bestens für die Bärenbeobachtung geeignet. Neben Bären zeigen sich Marderhunde, Füchse und Wildschweine. Selbst Wolf, Elch und Steinadler lassen sich zuweilen blicken.

Gleich neben dem Waldhaus befinden sich zwei eigens für Fotografen konstruierte Hütten. Am Rande einer Lichtung ist laut Anbieter möglich, die wilde Tiere oft sehr guten Lichtverhältnissen in ihrer natürlichen Umgebung per Kamera zu verewigen.

Info:
NaTourEst wurde 2008 in Tallinn (Estland) gegründet.  Das Unternehmen bietet  ornithologische, zoologische und botanische Spezialreisen, aber auch Reisen für Jedermann an.  Die mehrstündigen Ausflüge, als auch mehrtägige Naturerlebnisreisen finden ganzjährig und im gesamten Baltikum statt.

Ab dem Jahr 2011 hat die Reisefirma angefangen, Individualtouren auf Grundlage intelligenter GPS-Geräte zu entwickeln. NaTourEst ist auch auf Youtube mit Videos der heimischen Tierwelt vertreten. Das Videokanal wurde bereits über 100.000-mal angesehen.

Weitere Einzelheiten und Informationen auf der Homepage www.baltikumnaturreisen.de

Pressefoto: © Jarek Jõepera

Folgen Sie uns auch auf Facebook und Twitter ,um immer auf dem Laufenden über Nachrichten aus aller Welt zu bleiben.