Google+
Diese Website selbst verwendet Cookies nur zur Funktionaltät. Die Cookies der
Werbepartner können werberelevante Informationen sammeln und weiterleiten.

Werbung


3,66 Promille: Bundespolizei nimmt Litauer in Gewahrsam

Fanfare am RettungswagenAm 27. Januar gegen 00.45 Uhr nahmen Bundespolizisten einen betrunkenen Mann in einem Restaurant im Hamburger Hauptbahnhof in Gewahrsam. Der 41-Jährige hielt sich trotz bestehenden Hausverbotes in dem Restaurant auf und wollte die Räumlichkeiten nicht verlassen.

Alarmierte Bundespolizisten weckten den zwischenzeitlich eingeschlafenen Mann. Der litauische Staatsangehörige war aufgrund der starken Alkoholisierung nicht mehr in der Lage seinen Weg eigenständig fortzusetzen. Nach Zuführung zum Bundespolizeirevier ergab ein durchgeführter Atemalkoholtest einen Wert von 3,66 Promille. Nach ärztlicher Kontrolle wurde der 41-Jährige umgehend in ein Krankenhaus verbracht.

Symbolfoto: © Das Baltikum-Blatt / AWSiebert

Folgen Sie uns auch auf Facebook und Twitter ,um immer auf dem Laufenden über Nachrichten aus aller Welt zu bleiben.



Werbung

Werbung