Ad-Test
Google+
Diese Website selbst verwendet Cookies nur zur Funktionaltät. Die Cookies der
Werbepartner können werberelevante Informationen sammeln und weiterleiten.


Mannheimer küssen gegen Homophobie in Russland

CDS-Demonstration in MannheimIn Mannheim wurde am Samstag (2. November) gegen Homophobie in Russland geküsst. Die Kundgebung, der vor der McDonalds´s-Restaurant stattgefunden hat, wurde von CSD Rhein-Neckar organisiert.

Vor der Demonstration haben die Aktivisten sich auf dem Mannheimer Paradeplatz gesammelt. Dort hat der Vorsitzender von CSD Rhein-Neckar, Harald Blaull erklärt, dass die Fast-Food-Kette zu den großen Sponsoren der Winterolympiade in russischen Sotschi gehöre: "Wir erwarten, dass McDonald's, entsprechend ihrer eigenen Unternehmensgrundsätze, zu den Menschenrechtsverletzungen Stellung bezieht".

CDS-Demonstration in MannheimCDS-Demonstration in MannheimIn den letzten Wochen haben LGBT-Aktivisten immer wieder Kritik an den Sponsoren der Winterspiele in Schwarzmeer-Metropole geäußert. So gab es kürzlich eine Demonstration vor dem Stammsitz von Coca-Cola in Atlanta. Dort versuchten Teilnehmer am 28. Oktober am Stammsitz der Firma, das Unternehmen dazu zu bewegen, als Sponsor der Olympischen Winterspiele ein Zeichen gegen die homophobe Politik Russlands zu setzen.

Die Kritik der Aktivisten richtet sich vor allem gegen den sogenannten „Homopropaganda-Gesetz“, den Kremlchef Wladimir Putin im Juni unterzeichnet hat, Das Baltikum-Blatt hat mehrfach darüber berichtet Russland ruft seine Bürger zur Denunziation auf und Sportler kritisieren Russland.

Fotos: © Das Baltikum-Blatt / AWSiebert

Folgen Sie uns auch auf Facebook und Twitter ,um immer auf dem Laufenden über Nachrichten aus aller Welt zu bleiben.