Ad-Test
Google+
Diese Website selbst verwendet Cookies nur zur Funktionaltät. Die Cookies der
Werbepartner können werberelevante Informationen sammeln und weiterleiten.


Litauer nach Diebstahlversuch eines Porsche in Haft

Blaulicht am PolizeifahrzeugEin 29 Jahre alter Mann aus Litauen kam am Freitag (20. Mai) nach dem Versuch eines Autodiebstahles in Untersuchungshaft. Der Festgenommene steht in dringendem Tatverdacht, gemeinsam mit einem noch unbekannten Tatgenossen in der Nacht zum Donnerstag (19. Mai) in der Karlsruher Hauffstraße versucht zu haben, einen noblen und mit dem sogenannten Keyless-System ausgestatteten Wagen der Marke Porsche zu entwenden. Dies teilten Staatsanwaltschaft und Polizeipräsidium Karlsruhe in einer gemeinsamen Pressemitteilung mit.

Der Fahrzeugbesitzer hatte am Donnerstag gegen drei Uhr morgens die Polizei alarmiert, nachdem er auf die Aktivitäten an seinem Fahrzeug aufmerksam geworden war. Zwei verdächtige Personen flüchteten durch die Gärten der dortigen Anwesen. Während einem der beiden wahrgenommenen Bezichtigten die Flucht gelang, konnte eine Streife des Polizeireviers Karlsruhe-Südweststadt den 29-Jährigen, der sich in einer Grünanlage versteckt hatte, aufspüren und festnehmen. Weitere Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern noch an.

Nach einem Haftantrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe ordnete der zuständige Haftrichter die Untersuchungshaft gegen den zuvor polizeilich nicht in Erscheinung getretenen Mann an.

Symbolfoto: © Das Baltikum-Blatt / AWSiebert

Folgen Sie uns auch auf Facebook und Twitter ,um immer auf dem Laufenden über Nachrichten aus aller Welt zu bleiben.