Ad-Test
Google+
Diese Website selbst verwendet Cookies nur zur Funktionaltät. Die Cookies der
Werbepartner können werberelevante Informationen sammeln und weiterleiten.


Estnisch-finnische Filmproduktion „Brüder-Feinde“ jetzt in Deutsch

Film Brüder-Feinde, DVD_Cover Es ist Jahr 1944. Noch im von Nazis besetzten Estland kämpft Karl Tammik (gespielt von Kaspar Velberg) bei der Waffen-SS während Jüri Jõgi (gespielt von Kristjan Üksküla) als Offizier in der Roten Armee dienen muss. Die Armee von roten Diktator Jossif Stalin ist erneut am Anmarsch und will das Land von Deutschen zurück erobern.

So wie tausende ihrer Landsleute wollen die jungen Esten den Krieg, den sie nicht anstrebten oder begonnen haben, irgendwie überleben und es bleibt ihnen keine andere Wahl. Entweder ziehen sie für die russischen Besatzer zu Felde, oder stellen sich unter Hitlers Banner in der Waffen-SS.

Das Schicksal der beiden Soldaten Karl und Jüri steht exemplarisch für die Geschichte eines ganzen kleines Landes, das beinahe zwischen den Mühlen zweier Großmächte, den Nazideutschland und kommunistischen Sowjetunion zermahlen wurde, hineingezwungen in einen Krieg, Bruder gegen Bruder, Vater gegen Sohn. Für die Esten gab es in diesem Krieg nichts zu gewinnen, er war nicht ihr eigener und nur das Überleben zählte.

In seinem Antikriegs-Drama „Brüder-Feinde"(in Estland lief der Film unter den Titel „1944“) nimmt sich der estnische Star-Regisseur Elmo Nüganen diesem tragischen Geschichtskapitel an. Angefangen bei der Schlacht von Tannenberg (in Estnisch: Sinimäed) im Juli 1944 bis zur Besetzung der Sõrve-Halbinsel auf Ösel (in Estnisch: Saaremaa) von der Rotarmisten im November 1944 zeigt Nüganen, wie es den estnischen Soldaten auf beiden Seiten erging. Dabei stehen die Schicksale der beiden Esten Karl Tammik, Soldat bei der Waffen-SS und dem Rotarmisten Jüri Jõgi stellvertretend für die Geschichten tausender Esten.

Am 6. Oktober ist dieser Meilenstein des estnischen Films überall auf DVD und Blu-ray zu erwerben.

 

 

Folgen Sie uns auch auf Facebook und Twitter ,um immer auf dem Laufenden über Nachrichten aus aller Welt zu bleiben.