Google+
Werbung


Winston Chmielinski: „Wähle dein eigenes Abenteuer“

Winston Chmielinski, Visions Ashore Align 2016, Öl auf Leinen, 120 x 180 cmWinston Chmielinski, Visions Ashore Align 2016, Öl auf Leinen, 120 x 180 cmVon Thomas Michael, Stuttgart

In der kleinen Galerie Thomas Fuchs im Stuttgarter Westen (www.galeriefuchs.de) wurde am 17. März eine Gemäldeausstellung des amerikanischen Künstlers Winston Chmielinski unter dem Titel „Choose your own adventure“ („Wähle dein eigenes Abenteuer“) eröffnet. Die Bilder zeigen zumeist Figuren, die entweder sich vom Betrachter abwenden oder unentschlossen wirken, aber auch abstrakte Formen, wie „Dive below“ („Tauche unter“), wo ein unbekanntes größeres Objekt ins Wasser gefallen ist und ein an einem Stiel hängendes Brett ins Spritzwasser ragt, oder „Feel inside“ („Fühle drinnen“), ein schwarzer Klotz auf einem dunkelblauen Sockel.

Auf „Echolocate a way“ („Orte einen Weg mit Echo“) ist ein am Boden liegend horchender Mensch zu sehen. „Turn around“ („Drehe dich herum“) könnte ein Betrachter der Figur zurufen, die in leuchtend mittelblauem aber zerrissenem Kleid und mit leuchtend roten Händen vor einer in dunklen Farben gestrichenen Wand zu stehen scheint. Die auffällig helle Färbung des Kleides und der Hände erweckt Assoziationen an chemiefaserne Kleidung, die in UV-Licht leuchtet.

„Shed light“ („Verstreutes Licht“) stellt wiederum einen unentschlossenen jungen Mann dar, vor dem zwei durchsichtige Clownmasken gerade herunterzufallen scheinen. Das Titelbild der Ausstellung, „Visions ashore align“ (etwa: „Visionen am Ufer nehmen Form an“), führt die Rückenansicht einer barfüßigen, geisterhaften Figur vor, die sich tänzerisch schwebend über einem grünen Wiesengrund auf einen Strand hin zu bewegen scheint, sich dann aber auflöst und mit dem Hintergrund verschmilzt.

Winston Chmielinski wurde 1988 in Massachusetts geboren. Er lebt in Berlin. Das renommierte NY Arts Magazine setzte ihn auf die Liste der „Five Artists to see during Armory Art Week 2013“. Seine Arbeiten werden in diesem Jahr auf der 57. Biennale in Venedig zu sehen sein.

Die Ausstellung ist noch bis 28. April zu sehen. Öffnungszeiten: Di-Fr 13-19 Uhr, Sa 11-16 Uhr. Adresse: Reinsburgstr. 68a (Ecke Hasenbergstraße), Stuttgart-West. VVS: S-Bahnstation Feuersee, Ausgang bergseits.

Foto: © Galerie Fuchs

Folgen Sie uns auch auf Facebook und Twitter ,um immer auf dem Laufenden über Nachrichten aus aller Welt zu bleiben.



Werbung
Werbung
y