Ad-Test
Google+
Diese Website selbst verwendet Cookies nur zur Funktionaltät. Die Cookies der
Werbepartner können werberelevante Informationen sammeln und weiterleiten.


Wanderausstellung HOLZ: Nachhaltiges Bauen in Finnland

 

Wooden Design HotelWooden Design HotelKlimawandel und Ökologie, aber auch Themen wie Design, nordische Architektur und Wohnkomfort stehen im Zentrum dieser Ausstellung. Holz als Baumaterial spielt in Finnland traditionellerweise eine wichtige Rolle – auch im städtischen Kontext.

Wie zukunftsgerichtetes Bauen in Holz sein kann, zeigt die vom finnischen Architekten Kimmo Kuismanen konzipierte Wanderausstellung. Dabei geht es um ökologische Aspekte des Bauens, Holzbau und Entwicklungen von Umweltanalysen, die in Finnland in den letzten Jahren gezielt weiterentwickelt werden, sowie auch Wohnkultur und Wirtschaftlichkeit. Die Ausstellung thematisiert diese Bandbreite, angefangen von dem Einfluss des Klimawandels auf die bebaute Umwelt und der Rolle der Wälder und des Holzes als CO2-Senke bis hin zu Techniken und Vorteilen der Holzbauweise in den verschiedenen Klimazonen. Gezeigt werden Beispiele nordischer Bau- und Wohnkultur, aber auch städtebauliche Planungen.

Das Finnland-Institut in Berlin lädt in Zusammenarbeit mit „BauFrauen, dem Netzwerk für Frauen in der Architektur“, der Deutsch-Finnischen Gesellschaft Bünde, der Deutsch-Finnischen Gesellschaft Lippe, der Deutsch-Finnischen Gesellschaft Nürnberg, dem Hochbauamt der Stadt Nürnberg und der Sparkasse Herford herzlich ein:

Termine:

in Bünde  bis 31. Mai 2016
Ort: Sparkasse Herford – Filiale Bünde,
Eschstr. 37, 32257 Bünde, Tel. 05223 16 86 00

Öffnungszeiten: Mo, Do 9−18 Uhr, Di, Mi, Fr 9−16:30 Uhr

Weitere Informationen: www.finnland-institut.de

in Detmold 3.–24. Juni 2016
Ort: Felix-Fechenbach-Berufskolleg FFB,
Saganer Str. 4, 32756 Detmold, Tel. 05231-60 82 00

Eröffnung: Freitag 3. Juni 2016, 11 Uhr
Öffnungszeiten: Mo–Fr 8−21 Uhr, Sa 8−14:30 Uhr

Weitere Informationen: www.finnland-institut.de

Nürnberg 13. Juli – 5. August 2016
Ort: Offenes Büro im Dienstleistungszentrum BAU (DLZ)
der Stadt Nürnberg, Lorenzer Str. 30, 90402 Nürnberg

Öffnungszeiten: Mo, Di, Do 8:30–15:30 Uhr,
Mi+Fr 8:30–12:30 Uhr.
Eröffnung: Mittwoch 13. Juli 2016, 19 Uhr
Angebot einer Führung durch das Hochbauamt
immer mittwochs 12 Uhr

Auskunft: BauFrauen – Netzwerk für Frauen in der Architektur,
Mona Sandner-Abboud, Tel. 0911-71 59 81 34

Weitere Informationen: http://finnland-institut.de

Foto: © Arno de la Chapelle / Finnland-Institut

Folgen Sie uns auch auf Facebook und Twitter ,um immer auf dem Laufenden über Nachrichten aus aller Welt zu bleiben.