Google+
Werbung

Viessmann übernimmt finnischen Kältetechnik-Spezialisten

Die Viessmann Group übernimmt die finnische Norpe Group. Das teilte der deutsche Hersteller von Heiz-, Kälte- und Klimatechniksystemen am 23. September in Helsinki mit. Als Familienunternehmen gibt Viessmann seinem neuen Gruppenmitglied eine langfristige Perspektive zur Stärkung der Marktposition als einer der führenden Anbieter von Kältelösungen für den Lebensmitteleinzelhandel in Europa.Das 1953 im 50 Kilometer nordöstlich von Helsinki gelegene Porvoo gegründete Unternehmen erwirtschaftete im vergangenen Jahr mit rund 450 Mitarbeitern einen Umsatz von mehr als 130 Millionen Euro. Die Fertigung von Norpe befindet sich ebenso wie der Unternehmenssitz in Porvoo. Das Unternehmen hat Niederlassungen in Finnland, Schweden, Norwegen, Deutschland, Polen und Estland. Darüber hinaus gibt es Verkaufsstandorte in Lettland und Russland.Norpe ist Marktführer in Skandinavien und den baltischen Staaten. Darüber hinaus konnte der Kältetechnikspezialist sein Wachstum durch Geschäftsaktivitäten in Russland und in Deutschland schnell steigern. Zudem ist das Unternehmen auch in weiteren Ländern Mitteleuropas, im Nahen Osten und in Australien tätig.„Wir wollen uns in der Kältetechnik ähnlich wie in der Heiztechnik zum Komplettanbieter weiterentwickeln“, sagt Dr. Martin Viessmann, geschäftsführender Gesellschafter der Viessmann Group: „Dazu konzentrieren wir uns im nächsten Schritt darauf, unser Produktangebot für den Lebensmitteleinzelhandel zu erweitern. Wir sind uns sicher, dass das umfassende und attraktive Produktprogramm von Norpe sehr gut in unsere Strategie passt.“„Die Aufnahme in die Viessmann Group empfinden wir als Auszeichnung und große Ehre“, sagt Matti Virtanen, der Vorsitzende der Norpe Geschäftsführung: „In den vergangenen drei Jahren haben wir unsere Unternehmensstrategie erfolgreich umgesetzt. Der neue, sehr angesehene und wirtschaftlich starke Eigentümer ermöglicht es uns, unser Geschäft konsequent auszubauen. Die Übernahme ist auch für die Mitarbeiter eine große Chance, denn Sie gehören künftig zu einem weltweit erfolgreich agierenden Unternehmen, der Viessmann Group.“Für die Viessmann Group, die bereits Komplettanbieter auf dem Gebiet der Heiztechnik ist, bedeutet die Akquisition einen wichtigen Schritt auf dem Weg zum Komplettanbieter auch für Kältetechnik. Mit dem Einstieg in die Kältetechnik im Jahr 2012 trägt das Unternehmen einerseits dem Trend Rechnung, dass Wärme und Kälte zusammenwachsen und andererseits zusätzliches Marktpotenzial in den Ländern zu erschließen, in denen aufgrund der Klimaverhältnisse die Heizung keine große Rolle spielt.Mit einem umfassenden Produktsortiment an temperaturkontrollierten Räumen, leistungsstarken Kühlzellen und -aggregaten sowie Zubehör und Dienstleistungen deckte die Viessmann Group bereits einen Bereich der Kältetechnik ab.Dort spielen darüber hinaus Kühlregale eine wichtige Rolle, insbesondere im Lebensmitteleinzelhandel. Sie verursachen dort einen großen Teil der Energiekosten. Wie bei heiztechnischen Systemen verfolgt Viessmann auch in der Kältetechnik das Ziel, die Energieeffizienz kontinuierlich zu erhöhen und damit zugleich die Kosten zu senken.Die hocheffizienten und innovativen Produkte sowie das Know-how von Norpe auf der einen Seite und das große internationale Vertriebsnetz der Viessmann Group auf der anderen sollen maßgeblich zu einer weiteren Steigerung des Umsatzes im zukunftsträchtigen Markt der Kältetechnik beitragen. Von der Bündelung der Kompetenzen beider Unternehmen profitieren in erster Linie die Kunden, die künftig Heiz-, Kühl- und Klimasysteme sowie das individuell passende Energiemanagement aus einer Hand bekommen.

Die Viessmann Group ist einer der international führenden Hersteller von Heiztechnik-Systemen. Das 1917 gegründete Familienunternehmen beschäftigt rund 10.600 Mitarbeiter, der Gruppenumsatz beträgt 1,89 Milliarden Euro. Mit 27 Produktionsgesellschaften in 11 Ländern, mit Vertriebsgesellschaften und Vertretungen in 74 Ländern sowie weltweit 120 Verkaufsniederlassungen ist Viessmann international ausgerichtet. 54 Prozent des Umsatzes entfallen auf das Ausland.

Quelle: PM

 


Werbung
Werbung