Google+
Werbung

Kult-Star Harald Glööckler auf der Eunique in Karlsruhe

Harald GlööcklerHarald GlööcklerDer deutsche Stardesigner, Kultstar, Künstler, Maler, das Gesamtkunstwerk oder kurz gesagt Harald Glööckler ist dieses Jahr zu Gast auf der Eunique - Internationale Messe für angewandte Kunst und Design in Karlsruhe. Er stellt eine selbst designte, mit Swarovskisteinen besetzte Harley Davidson und eine exklusive Sonnenbrillen-Kollektion aus. Zudem wird das von Glööckler gestaltete Luxus-Boxspringbett von Femira als exklusive Preview auf der Messe vorgestellt. Am zweiten Messetag, Samstag, 20. Mai, gibt der Designer um 14 Uhr in der dm-arena eine Autogrammstunde.

Die Sonderschau „Just Leather“, die Ausstellung des Partnerlandes Italien, die Fashionshows und die Verleihung des Eunique-Awards sind die Highlights der diesjährigen Event und der zeitgleich stattfindenden Loft – Das Designkaufhaus. Rund 350 Aussteller aus 13 Ländern präsentieren ihre stilvolle Unikate und Kleinserien sowie junges und innovatives Design. Aus Lettland wird der Schmuckdesigner Māris Auniņš seinen neuen Kollektion vorstellen.

Glitzer, Glamour, Glööckler

Harald Glööckler, bekannt für seine ausgefallene Mode- und Accessoires-Linie „Pompöös“, bleibt seinem extravaganten Stil auch in der Kreation von Einzelstücken treu: 10.000 Swarovskisteine, goldene Nähte, florale Muster und sein Markenzeichen - die goldene Glööckler-Krone - zieren seine Harley Davidson. Das Unikat stellt Deutschlands ausgefallenster Designer zusammen mit seiner Sonnenbrillenkollektion und seiner jüngsten Schöpfung, einem glamourös gestalteten Boxspringbett-Unikat mit einem Kopfteil wie ein Gemälde, vor. In diesem Jahr feiert er mit seinem Brand 30 jähriges Jubiläum.

Sonderschau „Just Leather“

Nach den erfolgreichen Sonderschauen der vergangenen Jahre, die sich unter anderem Werkstoffen wie Holz, Papier oder dem Edelmetall Silber widmeten, zeigt die diesjährige Messe erneut ein spannendes Material der Handwerkskunst: Leder. Dr. Rosita Nenno, freie Kuratorin und Kunsthistorikerin, konzipiert für die Eunique eine Ausstellung, die Leder aus den unterschiedlichsten Perspektiven präsentiert. Insgesamt 29 Teilnehmer aus Deutschland, Estland, den Niederlanden oder aber auch Italien, Österreich und Ungarn zeigen 84 einzigartige Objekte, von Taschen über Schuhe bis hin zu Schmuck.Lettischer Schmuckdesigner Maris Aunins mit BesucherinLettischer Schmuckdesigner Maris Aunins mit Besucherin

Partnerland Italien

Italienisches Design bewegt sich im Spannungsfeld zwischen zeitgenössischer Eleganz und tief verwurzelter Tradition. Die Besucher werden die aktuellen Tendenzen der handwerklichen Tradition Italiens in einer Sonderschau erleben. 19 Aussteller präsentieren neben Modedesign und Schmuck, eine facettenreiche Auswahl italienischer Keramiken mit Engagement des internationalen Museum für Keramik in Faenza sowie des Keramikmuseums Westerwald. Die Schirmherrschaft übernimmt die Botschaft der Italienischen Republik in Berlin mit freundlicher Unterstützung der Italienischen Handelskammer München-Stuttgart e.V. und des Italienischen Kulturinstituts Stuttgart.

Eunique-Award

Die Messe schlägt reizvolle Brücken zwischen Kunst, Handwerk und individueller Kreation. Einer der herausragenden Designer wird jedes Jahr mit dem Eunique-Award ausgezeichnet, der vom Bundesverband Kunsthandwerk gemeinsam mit der Karlsruher Messe- und Kongress GmbH verliehen wird. Die Auszeichnung würdigt dabei nicht nur die große Leidenschaft zum Handwerk, sondern auch die unverwechselbare Leistung des Künstlers. Eine vierköpfige Jury kürt am ersten Messetag den Preisträger aus fünf Finalisten.

Die Fashion-Shows der Veranstaltung, bei denen ausgewählte Designer ihre Mode, Taschen und Accessoires auf dem Laufsteg präsentieren, finden täglich um 12:00, 14:30, 16:00 und 17:30 Uhr statt.

Junges und innovatives Design auf der Loft - Das Designkaufhaus

Zeitgleich zur Eunique findet die Messe Loft – Das Designkaufhaus in der Messe Karlsruhe statt. Dort werden Produkte aus den Bereichen Möbel, Wohnaccessoires, Mode und Schmuck auch mit Potenzial für höhere Stückzahlen präsentiert. Das Format feierte 2015 Premiere und steht für junges sowie innovatives Design. Seitdem ist das Designkaufhaus gewachsen und 2017 stellen erstmals 100 Designer allein auf der Loft aus. Neu ist der Fair Fashion Truck im Atrium: mit fairproduzierter, ökologischer und zugleich trendiger Mode räumt er mit den typischen Ökoklischees auf. Ergänzend dazu laden neben zwei Foodtrucks und einer Cocktailbar auch Lounges zu einer entspannten Shopping-Pause auf der Design-Messe ein.

Die Messen Eunique – Internationale Messe für angewandte Kunst und Design und die Loft – Das Designkaufhaus sind von Freitag, 19. Mai bis Sonntag, 21. Mai 2017, von 11 Uhr bis 19 Uhr geöffnet. Der Eintritt gilt für beide Messen.

Weitere Informationen unter: www.eunique.eu und www.loft-designkaufhaus.de

Harald Glööckler © Konstantin Eulenberg / Pressefoto
Māris Auniņš © Das Baltikum-Blatt / Werner Siebert



Werbung
Werbung