Google+
Werbung


150-Jahre Kurhaus Kolonnaden in Baden-Baden - Festwochenende

Logo: 150 Jahre Kurhaus-KolonnadenDie BKV Bäder- und Kurverwaltung Baden-Württemberg veranstaltet anlässlich des 150-jährigen Bestehens der Kurhaus-Kolonnaden ein Festwochenende von Freitag, 8. – Sonntag, 10. Juni.

Die Geschichte der Kolonnaden-Geschäfte begann bereits 1816/17 mit dem Bau von Krämerbuden, die das damals noch „Conversationshaus“ genannte Baden-Badener Kurhaus mit der Innenstadt verbinden sollten.

Schon bald entsprachen diese Holzbuden nicht mehr dem Niveau von Stadt und Gästen, und so wurden 1868 die Pläne von Bezirksbaumeister Karl Dernfeld umgesetzt und eine attraktive Ladenzeile erbaut. Auch heute noch sind die Kurhaus-Kolonnaden bei Gästen und Einheimischen gleichermaßen zum Flanieren und Einkaufen beliebt, was an dem Wochenende jeweils bis 22.00 Uhr möglich sein wird. Die Geschäfte bieten eine reiche Auswahl von süßen Köstlichkeiten der Confiserie Rumpelmayer, über Mode bis hin zu hochwertigem Schmuck.

Zur Eröffnung der Feierlichkeiten am Freitag ab 16.30 Uhr laden Herr Geschäftsführer Ratzel und Frau Oberbürgermeisterin Margret Mergen vor das Kurhaus ein. Umrahmt wird dies durch die städtische Philharmonie und den Kabarettisten Max Ruhbaum.

Das Programm umfasst zudem am Samstag von 11.00-22.00 Uhr und Sonntag von 11.00-18.00 Uhr musikalische Konzerte von regionalen Musikvereinen und Jazzgruppen. Zusätzlich gibt es historische Kolonnaden Führungen, eine historische Kutschenausstellung sowie eine Galerie mit Impressionen zum Thema „Kolonnaden im Wandel der Zeit“. Täglich werden Militärgruppen sowie Nostalgietanzgruppen mit Ihren Auftritten rund um die Konzertmuschel und in den Kolonnaden für das passende historische Ambiente sorgen.

Für das leibliche Wohl der Gäste sorgen an allen Tagen in Zusammenarbeit mehrere lokale Gastronomiebetriebe. Der zu diesem Anlass produzierte Festwein wird vom Baden-Badener Weingut Knapp angeboten.“

Folgen Sie uns auch auf Facebook und Twitter ,um immer auf dem Laufenden über Nachrichten aus aller Welt zu bleiben.



Werbung
Werbung
y