Google+
Werbung


Internationale Anerkennung für den Baumkronenpfad von Anykščiai in Litauen

Baumkronenpfad - AussichtsturmDer Baumkronenpfad von Anykščiai erhielt internationale Anerkennung. Bei dem von der Welttourismusorganisation der Vereinten Nationen zum 12. Mal verliehenen angesehenen Preis für herausragende Leistungen und Innovationen im Tourismus belegte der Baumkronenpfad in der Gruppe „Tourismus in innovativen Einrichtungen" den ersten Platz. Teilnehmer in dieser Gruppe waren Projekte aus Brasilien, Indonesien, Spanien und der Schweiz.

In diesem Jahr gingen 109 Bewerbungen aus 50 Ländern ein. Für das Finale wurden 15 Projekte aus Kolumbien, Indonesien, Kenia, Puerto Rico, Brasilien, Litauen, Spanien, der Schweiz, Kambodscha, Nepal, Südafrika, Kroatien und Korea ausgewählt. Am 18. Januar wurden die Projekte aus dem Finale in Madrid feierlich präsentiert. Die Preisverleihung, bei der die Gewinner bekanntgegeben wurden, fand am 20. Januar auf der Internationalen Tourismusausstellung „Fitur“ in Madrid statt.

Die Idee des Baumkronenpfades im Regionalpark von Anykščiai stammte vom Staatlichen Amt für Schutzgebiete, das auch den Bau beaufsichtigte. Dieser Baumkronenpfad ist der erste seiner Art im Baltikum. Er erstreckt sich über 300 Meter und erhebt sich 21 Meter über den Boden. Der Pfad endet mit einem Aussichtsturm, dessen Plattform sich in 34 Metern Höhe befindet. Als Motiv für die Architektur des Turms wurde das Nationalband der Aukštaitija, einer der ethnokulturellen Regionen Litauens, gewählt. Auf den Fassaden ist das Bandmotiv aus Rhomben vorherrschend.

Anykščiai liegt am Zusammenfluss der Flüsse Šventoji und Anykšta. Sie ist von einer ländlichen, leicht hügeligen Landschaft mit 76 Seen umgeben.

Fotoquelle: www.anyksciuparkas.lt

Folgen Sie uns auch auf Facebook und Twitter ,um immer auf dem Laufenden über Nachrichten aus aller Welt zu bleiben.



Werbung
Werbung
y