Diese Website selbst verwendet Cookies nur zur Funktionaltät. Die Cookies der
Werbepartner können werberelevante Informationen sammeln und weiterleiten.

Gestohlene Fahrzeugteile im Wert von 20.000 Euro entdeckt – Litauer festgenommen

Diese gestohlenen Kfz-Zubehör-Bauteile hatte der Litauer in seinem Ford verstecktDiese gestohlenen Kfz-Zubehör-Bauteile hatte der Litauer in seinem Ford verstecktEine gemeinsame deutsch-polnische Streife kontrollierte am Donnerstagmorgen (28. Juli) gegen 8:40 Uhr einen Kleinbus Marke Ford am ehemaligen Grenzübergang Frankfurt (Oder)-Autobahn. Ein 20-jähriger Mann aus Litauen kam mit dem Fahrzeug gerade aus Deutschland, als er von den Beamten auf polnischem Territorium gestoppt wurde.

In dem Kleinbus entdeckten Bundespolizisten und polnische Grenzschützer sechs große Reisetaschen, in denen sich insgesamt 88 Navigationsgeräte, Displays, Bedienelemente und Airbags von Fahrzeugen der Marken BMW und VW befanden. Zur Herkunft der Teile machte der Litauer widersprüchliche Angaben, Rechnungen oder sonstige Eigentumsnachweise konnte der Mann nicht vorlegen.

Wie die Beamten ermitteln konnten, wurden die entdeckten Kraftfahrzeugteile, dessen Wert auf rund 20.000 geschätzt wird, in Belgien gestohlen.

Der 20-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Er muss nun mit einem Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des besonders schweren Diebstahls und der Hehlerei rechnen. Die gestohlenen Fahrzeugteile stellten die Beamte sicher. Die weitere Bearbeitung erfolgt in der Zuständigkeit der polnischen Behörden.

Quelle : Bundespolizeidirektion Berlin
Foto: © Bundespolizeidirektion Berlin


Werbung


Werbung
ad_16_468x60