Google+
Werbung


Litauischer Lastwagen mit Diebesgut gestoppt

Emblem der BundespolizeiAm Samstag (1. August) kontrollierte eine Streife der Bundespolizisten einen in Litauen zugelassenen Lastwagen auf der Bundesautobahn 12 am Rastplatz Biegener Hellen. Der Fahrer war ein 37-jähriger Litauer, der mit dem Lastzug Richtung Osten unterwegs war.

Bei der Überprüfung der Ladefläche entdeckten die Beamten ein Quad, eine Kehrmaschine, eine Rüttelplatte, einen Aufsitzrasenmäher, drei Fahrräder, drei Flachbildfernseher und diverse andere Gegenstände. Zur Herkunft der aufgefundenen Gegenstände machte der Mann widersprüchliche Angaben, Rechnungen oder sonstige Eigentumsnachweise konnte er nicht vorlegen.

Auf einigen Gegenständen befanden sich Aufkleber einer dänischen Firma, wodurch die Beamten schnell einen Eigentümer ermitteln konnten. Auf Nachfrage konnte der Eigentümer mehrere Gegenstände als sein Eigentum identifizieren und brachte den Diebstahl bei der dänischen Polizei zur Anzeige.

Zum Schluss nahmen die Polizisten den 37-Jährigen vorläufig fest und leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des besonders schweren Diebstahls und der Hehlerei ein. Den Lastwagen und die komplette Ladung stellten die Beamten sicher. Die weitere Bearbeitung hat die zuständige Polizei des Landes Brandenburg übernommen.

Symbolfoto: © Das Baltikum-Blatt / AWSiebert

 

Folgen Sie uns auch auf Facebook und Twitter ,um immer auf dem Laufenden über Nachrichten aus aller Welt zu bleiben.



Werbung
Werbung
y