Google+
Werbung


Kulturfestival „Nordischer Klang“ in Greifswald

Estnischer Pianist Rein RannapEstnischer Pianist Rein RannapVom 4. bis zum 14. Mai findet in Hansestadt Greifswald (Bundesland Mecklenburg-Vorpommern) wieder das Festival Nordischer Klang statt. Estland wird von dem Fotografen Arne Maasik, dem Pianisten Rein Rannap und der Folk-Gruppe Curly Strings vertreten.

Die Ausstellung von Arne Maasik gibt einen Überblick über die letzten zehn Jahren und exponiert die schwarzweißen großformatigen Lichtbilder aus drei berühmten Serien. Die Ausstellung wird am 5. Mai eröffnet.

Das Konzert von Rein Rannap findet am 7. Mai im Barockschloss Griebenow statt. Der Beginn wurde an den örtlichen Busfahrtplan angepasst, damit jeder die Möglichkeit hat das Konzert zu besuchen.

Beim Abschlussfest am 13. Mai ist unter anderen die Band Curly Strings zu erleben.

Das Festival Nordischer Klang gilt als das größte regelmäßig stattfindende Festival nordeuropäischer Kunst und Kultur außerhalb der Nordischen Länder. Es existiert seit 1991. Seit 2001 ist Estland jährlich auf dieser wichtigen kulturpolitischen Bühne vertreten.

Das Greifswalder Festival Nordischer Klang wird vom Kulturverein Nordischer Klang e.V. veranstaltet, der mit dem Institut für Fennistik und Skandinavistik der Universität assoziiert ist.

Im Zusammenhang mit dem 100. Geburtstag der Republik Estland wird das kleinste baltisches Land im Jahr 2018 das Schirmherrenland auf dem Festival Nordischer Klang sein. Greifswald liegt an dem in die Ostsee mündenden Fluss Ryck zwischen den Inseln Rügen und Usedom.

Weitere Informationen: www.nordischerklang.de

Foto: © Veranstalter

Folgen Sie uns auch auf Facebook und Twitter ,um immer auf dem Laufenden über Nachrichten aus aller Welt zu bleiben.



Werbung
Werbung
y