Google+
Diese Website selbst verwendet Cookies nur zur Funktionaltät. Die Cookies der
Werbepartner können werberelevante Informationen sammeln und weiterleiten.

Werbung


Usedomer Musikfestival gratuliert litauischen Cellisten und Dirigenten David Geringas

Schloss Stolpe im gleichnamigen Dorf auf Usedom mit BlumenromantikSchloss Stolpe im gleichnamigen Dorf auf Usedom mit BlumenromantikZwischen Tokio und Los Angeles gibt er Konzerte, Meisterkurse auf Ostsee-Insel Usedom und dirigiert sogar Opern: der Cellist David Geringas aus Litauen. Er wird am Freitag, den 29. Juli siebzig Jahre alt. Das Usedomer Musikfestival würdigt ihn mit einem „Festival im Festival“.

Am 28. und 30. September gibt es zu Ehren seines Jubiläums mitten im Usedomer Musikfestival ein Beethovenfest auf Schloss Stolpe und in der Evangelischen Kirche in Seebad Ahlbeck. David Geringas spielt dann gemeinsam mit dem Beethoveninterpreten Michael Korstick (Klavier) alle Cello-Sonaten Ludwig van Beethovens. Seit 2005 gibt der Musiker außerdem im Rahmen des Ostsee-Musikforums Meisterkurse und Konzerte auf Schloss Stolpe im gleichnamigen Dorf der Sonneninsel. Sie helfen das damals noch renovierungsbedürftige Herrenhaus in eine Stätte der Kultur und Begegnung zu verwandeln.

Intendant Thomas Hummel bringt vor: „Schloss Stolpe ohne David Geringas ist wie ein Cello ohne Cellisten – ein Usedomer Musikfestival ohne unseren Meistercellisten ist inzwischen nicht mehr denkbar. Seine Konzerte sind Publikumsmagneten. Wir danken ihm herzlich für sein Engagement und das Geleistete. Das gesamte Team des Usedomer Musikfestivals gratuliert ihm daher von ganzem Herzen!“

Das Ostsee-Musikforum auf Schloss Stolpe – eine Erfolgsgeschichte

Der litauische Cellist ist dem Usedomer Musikfestival seit über fünfzehn Jahren verbunden. Bereits vier Jahre bevor auf Initiative des Landesmusikrates Mecklenburg-Vorpommern und mit Unterstützung des Norddeutschen Rundfunks und des Usedomer Musikfestivals sich das traditionsreiche Ostsee-Musikforum gründete, gab er regelmäßig Konzerte auf Usedom. Das Festspiel und insbesondere die Celloklassen im Prachtbau zu Stolpe zählen für Geringas mit zu den wichtigsten Terminen des Jahres: „Von Anfang an spürten wir ein großes Interesse der Bevölkerung. Alle haben uns geholfen. Gemeinsam mit der Celloklasse sind wir für eine reichliche Woche Herren des Herrenhauses. Für mich ist Stolpe zu einem festen Familienausflug im Jahresablauf geworden.“

Junge Cellisten erhalten hier die Gelegenheit intensiv mit David Geringas im Rahmen der jährlich wechselnden Länderschwerpunkte des Festivals abwechslungsreiche Programme einzustudieren. In mehreren Konzerten bringen der Meister und seine Eleven das Erlernte dann zur Aufführung. Die familiäre Atmosphäre in Palast ist auch der Fürsorge von Barbara Mlynskis zu verdanken. Sie gehörte zu den wichtigsten Mitstreitern im Stolper Schlossverein und verstarb Anfang des Jahres. Die Litauer erinnern sich gern an ihre Warmherzigkeit: „Bärbel und ihr Mann Gunter haben für uns gekocht, sie haben aufgepasst, dass alles in Ordnung war. Stets waren eine sichtbare und eine unsichtbare Hand um uns. Das machte unsern Aufenthalt so familiär.“

Beethovenfest – Ein Festival im Festival

Schloss Stolpe zählt zu den beliebtesten Aufführungsorten des Usedomer Musikfestivals. Mit den Cello-Sonaten Beethovens im Herrenhaus und in der Evangelischen Kirche in Seebad Ahlbeck erfüllt sich David Geringas einen kleinen Traum: „Beethoven ist wie ein Eckstein meiner gesamten Arbeit. Er stellt einen ganzen Kosmos dar. Seine sämtlichen Werke aufzuführen, ist, als ob man sein Leben durchleben würde, besonders, wenn man alle fünf Sonaten an einem Abend spielt.“

Auf Usedom kann man die Kulturveranstaltungen mit Urlaub verbindenAuf Usedom kann man die Kulturveranstaltungen mit Urlaub verbindenIm Repertoire von Cellisten würde der Tonsetzer eine überragende Rolle einnehmen, weil er der erste gewesen sei, der für das Instrument eine Fülle von Meisterwerken geschaffen hätte. Das Programm ergänzt die rund 30 Konzerte, Lesungen und Ausstellungen des Usedomer Musikfestivals. An 21 Veranstaltungsorten bietet es Abwechslung rund um Klassik, gewürzt mit Jazz und Folklore.

Höhepunkte sind ein Konzert mit der schwedischen Mezzosopranistin Ann Hallenberg gemeinsam mit dem Ensemble „Il pomo d’oro“ und Krimi-Autorin Donna Leon als Konzertpatin oder die Schauspielerin Anna Thalbach und das Boulanger Trio. Traditionsreiche Gipfeltreffen sind die Peenemünder Konzerte mit Stars von der Ostsee: dem Geiger Gidon Kremer aus Lettland, der Kremerata Baltica, Kristjan Järvi aus Estland und erstmals auch dem Baltic Sea Philharmonic im Eröffnungskonzert unter der Schirmherrschaft von Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel. Der Pianist Jan Lisiecki und das NDR Elbphilharmonie Orchester unter Thomas Hengelbrock krönen Festivalfinale und Abschluss der Saison im Musikland Mecklenburg-Vorpommern.

Informationen und Karten sind unter 038378-34647 oder www.usedomer-musikfestival.de erhältlich.

Fotos © Das Baltikum-Blatt / AWSiebert

Folgen Sie uns auch auf Facebook und Twitter ,um immer auf dem Laufenden über Nachrichten aus aller Welt zu bleiben.



Werbung

Werbung