Google+
Diese Website selbst verwendet Cookies nur zur Funktionaltät. Die Cookies der
Werbepartner können werberelevante Informationen sammeln und weiterleiten.

Werbung


Die Frauen der Priester – Ein Dokumentarfilm von Sabine Kennel

Symbolbild - KardinalDer brasilianische Befreiungstheologe Leonardo Boff (74) fordert eine Abschaffung des Pflichtzölibats für Priester. Institutionell sei die katholische Kirche "in einer ganz großen Krise", sagte Boff in Bonn dem Internetportal weltkirche.katholisch.de. Es wäre seine Meinung nach hilfreich, "das Gesetz des Zölibats - nicht den Zölibat an sich - abzuschaffen und die 100.000 verheirateten Priester wieder einzuladen", so Gottesgelehrter.

Wie in dem deutschen Fernsehkanal ARD gezeigte Film „Frauen und Kinder von Priestern“ berichtet wird, kommt nach den Pädophilenskandalen eine neue Krise auf die katholische Kirche zu - das Zölibat gerät immer heftiger unter Beschuss. Denn die Wahrheit ist: Die Ehelosigkeit wird oft gebrochen. Für die Betroffenen, für die Priester, ihre Frauen und manchmal auch Kinder, bedeutet das Geheimnistuerei, verstecktes Leiden, Heuchelei - "Kollateralschäden" einer kirchlichen Regel, die für viele längst überholt ist.

Seriöse Schätzungen gehen davon aus, dass zwischen 20 und 30 Prozent der Priester das Zölibat brechen. Für die katholische Kirche wird damit die Frage immer dringlicher, ob die Ehelosigkeit nicht besser abgeschafft werden sollte, anstatt den betroffenen Personen ein Leben in Lüge, Angst und Selbstwertverlust zuzumuten.

Die Dokumentation "Frauen und Kinder von Priestern" von Sabine Kennel stellt Kirchenmänner vor, die das Messgewand abgelegt haben um mit ihren Frauen und Kindern offen zu leben.

Symbolfoto: © Das Baltikum-Blatt / AWSiebert

Folgen Sie uns auch auf Facebook und Twitter ,um immer auf dem Laufenden über Nachrichten aus aller Welt zu bleiben.


Werbung

Werbung