Google+
Werbung


Kulturtage im Zeichen des Regenbogens in Stuttgart

CSD-Kulturtage in Stuttgart, Plakat Das Kulturfestival des Christopher Street Day (CSD) in Stuttgart findet vom 14. bis 30. Juli statt. Vielfältige Veranstaltungen und ausgeklügelte Aktionen machen auf die Belange sowie Lebensrealitäten von lesbischen, schwulen, bisexuellen, transsexuellen, transgender, intersexuellen und queeren Menschen aufmerksam. Dabei kommen auch Kultur, Gemeinschaft und Lebensfreude nicht zu kurz.

Die inhaltliche Klammer des Rahmenprogramms bildet der Perspektiv-Wechsel, das 2017er CSD-Motto. Die Schirmherrschaft hat Gabriele Arnold, die Stuttgarter Prälatin der Evangelischen Landeskirche in Württemberg, übernommen.

Die Bandbreite der CSD-Kulturtage reicht von politischen und gesellschaftlichen Diskussionen mit unterschiedlichsten Schwerpunkten über Filmvorführungen, Informations- und Themenabende, Empfängen, Benefizaktionen, Kabarett- und Theatershows, Stadtführungen, Ausstellungen und Gottesdiensten bis hin zu nächtlichen Partyangeboten.

Ankerpunkte im Veranstaltungsreigen sind die Termine der IG CSD Stuttgart e.V., dem gemeinnützigen Trägerverein des Festivals. So gibt der CSD-Empfang im Rathaus am Freitag, 14. Juli einen Ausblick auf die Erwartungen der Regenbogen-Community. Schirmfrau Arnold wird dort ein persönliches Grußwort an die Teilnehmer richten.

Bei der CSD-Eröffnungsgala am Freitag, 21. Juli im Friedrichsbau Varieté fällt dann der glamouröse Startschuss für die heiße Festivalphase. Der Abend mit Kevin Tarte, Tahnee, Chris Kolonko, Sven Hensel und Gauhier Dance wird moderiert von Fräulein Wommy Wonder und musikalisch begleitet vom 30-köpfigen Landespolizeiorchester Baden-Württemberg.

CSD-Polit-Parade und CSD-Straßenfest

Höhepunkt ist die CSD-Polit-Parade am Samstag, 29. Juli ab 15:30 Uhr durch die Stuttgarter Innenstadt, wenn Tausende Menschen für Gleichberechtigung, Akzeptanz und Vielfalt demonstrieren. Im Demo-Zug werden über 80 Formationen erwartet. Bei der anschließenden CSD-Kundgebung auf dem Schlossplatz wird den Forderungen nach vollständiger Gleichberechtigung und echter Akzeptanz Gehör verschafft. Den Abschluss bildet die CSD-Hocketse am 29. und 30. Juli. Das zweitägige Straßenfest auf Markt- und Schillerplatz sowie in Kirch- und Stiftstraße wartet mit abwechslungsreicher Musik, Unterhaltung und Redebeiträgen auf einer Kulturbühne sowie einer riesigen Open-Air-Disco auf.

Nur dank des immensen Engagements einer großen Anzahl von Helferinnen und Helfern in dutzenden Organisationen gelingt dieser Facettenreichtum beim CSD Stuttgart jedes Jahr aufs Neue. Eine enorme Leistung, ist doch vieles auf ehrenamtlicher Basis organisiert. Den fleißigen, engagierten Menschen lässt sich danken, indem die Termine mit einem Besuch gewürdigt werden. Die Angebote richten sich dabei keineswegs nur an die eigene „Community“. Christoph Michl, Geschäftsführer der IG CSD Stuttgart e.V. betont: „Alle Menschen sind eingeladen, sich über unterschiedliche Perspektiven zu informieren, eigenen Ansichten Ausdruck zu verleihen und Horizonte zu erweitern.“

Programmheft und Smartphone-App

Für Besuchende des CSD Stuttgart ist das gedruckte Programmheft ein ideales Informationsmedium. Das 56-seitige Magazin liefert vielfältige Details zum CSD im Allgemeinen und dem Motto der Veranstaltung im Speziellen. Vorgestellt werden Aktionen, Forderungen und Veranstaltungen. Grußworte verschiedener Persönlichkeiten – unter anderem der Schirmfrau, des Ministerpräsidenten sowie des Oberbürgermeisters – runden das Heft ab. Ein großer Terminkalender macht das Programmheft zum hilfreichen Begleiter.

Die Broschüre kann kostenfrei an zahlreichen Auslagestellen in Stuttgart – wie dem Rathaus, der Tourismusinformation i-Punkt, dem Buchladen Erlkönig, im LSBTTIQ-Zentrum Weissenburg sowie bei den Veranstaltungen vor Ort (vom 14. bis zum 30. Juli). Darüber hinaus erfolgt eine Verteilung in Kultur-, Szene- und Gastronomie-Einrichtungen in der Landeshauptstadt der Baden-Württemberg sowie in der Region. Zusätzlich kann auf der CSD-Webseite in einer Online-Version geblättert werden. Dort findet sich außerdem ein tagesaktueller Online-Kalender mit vielen zusätzlichen Informationen.

Noch mobiler geht es über die Smartphone-App zum CSD Stuttgart. Auch dort ist das Programmheft integriert, neben jeder Menge weiterer Informationen (City-Guide) und nützlichen Funktion (Routenplanung). Die App kann kostenlos bei Google Play sowie im Apple-App-Store heruntergeladen werden.

www.csd-stuttgart.de/kulturtage
www.csd-stuttgart.de/programmheft
www.csd-stuttgart.de/app

Quelle: Veranstalter

Folgen Sie uns auch auf Facebook und Twitter ,um immer auf dem Laufenden über Nachrichten aus aller Welt zu bleiben.



Werbung
Werbung
y