Google+
Werbung


Zwei Mordfälle in Estland

Einsatzwagen der estnischen PolizeiEinsatzwagen der estnischen PolizeiErmittler haben gestern zwei Jugendliche im Altern von 14 und 17 Jahren festgenommen. Ihnen wird vorgeworfen einen Mann im Dorf Pühajõe (Gemeinde Toila) ermordet zu haben.

Der 33-Jährige Airet hatte mit seinem Wagen seinen Wohnsitz im Landkreis Ida-Virumaa am 29. Dezember verlassen. Die ganze Woche gab es von ihm kein Lebenszeichnen. Am 5. Januar wurde sein Leichnam in einer Sauna gefunden. Die Kriminalpolizei geht davon aus, dass die Jugendlichen ihn mit einem Axt getötet haben. Aus kriminaltechnischen Gründen werden zur Zeit keine weitere Informationen bekannt gegeben.

Toter Mann mit Kopfverletzungen
In der Nacht von 6. Januar wurde im Dorf Kosova in der Gemeinde Ahja die Leiche eines 37-Jährigen Mannes aufgefunden. Sie wies erhebliche Kopfverletzungen auf. Die Polizei hat die gleichaltrige Lebensgefährtin des Mannes festgenommen. Sie wird verdächtigt ihren Partner getötet zu haben. Die Obduktionsbericht soll jetzt die Todesursache klären.

Symbolbild: © Das Baltikum-Blatt / AWSiebert

Folgen Sie uns auch auf Facebook und Twitter ,um immer auf dem Laufenden über Nachrichten aus aller Welt zu bleiben.



Werbung
Werbung
y