Google+
Werbung


Estland: Leiche einen 15-jährigen in Kohtla-Järve gefunden

Estnische Polizei - SymbolbildGestern morgen haben die Einwohner an der Pärna-Straße in Kohtla-Järve auf dem Gelände einer Nähfabrik die Leiche eines Mädchens gefunden und die Polizei verständigt. Die Leichnam wies Stichverletzungen durch ein Messer auf. Das Portal Delfi berichtet, dass die 15-jährige zudem so brutal geschlagen worden war, dass ihre Identität nur schwer festgestellt werden konnte.

Die Schülerin hatte um Mitternacht ihr Zuhause verlassen ohne dass die Familienmitglieder dies bemerkten.

Heute gab Rainet Juuse, Chef des Kriminalbüros der Präfektur Ost per Pressemitteilung bekannt, dass die Polizei in Narva (mehrheitlich russischsprachige Stadt an der Grenze zu Russland) noch noch gestern Abend um 19:30 Uhr einen 18-jährigen Mann festgenommen hatte. Er wird verdächtigt, das Mädchen ermordet zu haben. Das Opfer und der mutmaßliche Täter kannten sich. Dem Portal Delfi zufolge war der festgenommene Ex-Freund mehrfach handgreiflich gegenüber Nastja geworden. Warum die Schülerin trotzdem sich mit ihm getroffen hatte, ist unklar. (asie)

Quelle: Politsei- ja piirivalveamet - Ida prefektuur, Delfi

Kohtla-Järve ist eine Industriestadt im Nordosten Estlands. Ihre Geschichte ist eng mit dem Abbau des Ölschiefers seit den 1920er Jahren verbunden. Sie ist die viertgrößte Stadt des Landes. Die russischsprachige Bevölkerung macht etwa 80 Prozent aus.

Symbolfoto: © Das Baltikum-Blatt / AWSiebert

 

Folgen Sie uns auch auf Facebook und Twitter ,um immer auf dem Laufenden über Nachrichten aus aller Welt zu bleiben.



Werbung
Werbung
y