Das Baltikum-Blatt

Estland

Harte Jungs aus Estland beschäftigen in Tirol die Polizei

Veröffentlicht: 09. Februar 2014

Rockband DefrageRockband DefrageDie Rockband Defrage aus Estland beschäftigt derzeit gleich mehrere Polizeidienststellen, berichtet Tiroler Tageszeitung . Die Vorwürfe: Zechbetrug, Sachbeschädigungen, Diebstahl.

Unter anderem haben die harte Jungs aus Estland eine Pensionsrechnung nicht beglichen und das Zimmer verdreckt, in Inzig haben die Bandmitglieder wiederum randaliert, aus einem Zimmer ein Radio mitgehen lassen, eine Porzellanpuppe beschädigt und danach das Hotel ohne zu zahlen verlassen. Zudem soll noch eine Rechnung in Salzburg offen sein.

Wie die Tiroler Tageszeitung weiter berichtet, sind die Defrage-Musiker so zu sagen Dauergäste bei der dortigen Polizei. Vor etwa einem Jahr lösten die Musiker sogar einen Großeinsatz in einem Innsbrucker Nachtlokal aus. 15 Beamte mussten ausrücken, um die Rocker von der Bühne zu holen. Die Esten sollten sogar mit einem Grinsen verkündet haben, dass nur ein „toter Polizist ein guter Polizist“ sei.

Auch in ihren Heimat, estnischen Pärnu sind die „bad boys“ durchaus bekannt. Denn auch dort haben die Hartrocker einen Spur von Aggressionen und Verwüstung hinterlassen.

Foto: Facebook-Seite der Bandmitglieder