Ad-Test
Google+
Diese Website selbst verwendet Cookies nur zur Funktionaltät. Die Cookies der
Werbepartner können werberelevante Informationen sammeln und weiterleiten.


Tragischer Unfall im Landkreis Tartu in Estland

Trauende - SymbolbildTrauende - SymbolbildGestern Abend (30. August) wurde gegen 21:58 Uhr die Polizei in Estland benachrichtigt: Im Landkreis Tartu, Gemeinde Ülenurme, hatten mehrere Wagen eine junge Frau überrollt. Die 21-Jährige Kadri starb noch an der Unfallstelle.

Wie das estnische Nachrichtenportal Delfi meldet, ereignete sich die Tragödie auf der Schnellstraße Jõhvi-Tartu-Valga. Ein Volvo S70-Lenker hatte einen auf dem Asphalt liegenden Menschen nicht rechtzeitig bemerkt und ihn dann überfahren. Kurz danach konnte auch der nachfolgender Wagen, ein Peugeot 406 nicht zeitig bremsen und überrollte ebenfalls die Hilflose. Der Fahrer des Fahrzeugs mit dem die Fußgängerin als erste überfahren wurde, ist noch flüchtig. Die Polizei hofft, dass er sich freiwillig meldet.

Die getötete Frau hatte einen dunklen Anorak an, sie trug keinen Reflektoren und hatte keine Taschenlampe mit, um sich besser bei den Autofahrern bemerkbar zu machen.

Die Polizei mahnt Fußgänger oder Radfahrer ständig zur Vorsicht, und bittet darum in der dunklen Jahreszeit immer Oberbekleidung zu tragen, die mit Leuchtclipsen ausgestattet ist.

Symbolbild: © Das Baltikum-Blatt / AWSiebert

Folgen Sie uns auch auf Facebook und Twitter ,um immer auf dem Laufenden über Nachrichten aus aller Welt zu bleiben.