Ad-Test
Google+
Diese Website selbst verwendet Cookies nur zur Funktionaltät. Die Cookies der
Werbepartner können werberelevante Informationen sammeln und weiterleiten.


Estland: Maris Lauri zu neuer Finanzministerin ernannt

 

Die neue Finanzministerin Lauri zwischen Staatspräsidenten Ilves (rechts) und Regierungschef RõivasDie neue Finanzministerin Lauri zwischen Staatspräsidenten Ilves (rechts) und Regierungschef RõivasToomas Hendrik Ilves traf heute (3. November) in seinem Amtssitz in Kadriorg (Katharinental) in Tallinn mit Regierungschef Taavi Rõivas zusammen. Der Staatsoberhaupt Estlands hat auf Wunsch des Premierministers den zurückgetretenen Finanzminister Jürger Ligi aus seinem Amt entlassen und als seine Nachfolgerin Maris Lauri bestätigt.

Die neue Finanzministerin ist am 1. Januar 1966 geboren, von Beruf aus ist sie Wirtschaftsanalytikerin. Lauri studierte bis 1989 an der Ffakultät für Wirtschaftskybernetik an der Universität in Tartu, 1994 erwarb sie dort ihren Magistergrad.

Das Mitglied der wirtschaftsliberalen Partei Reformierakond arbeitete 1993-1994 im Wirtschaftsministerium, anschließend als Analytikerin bei der estnischen Nationalbank. Ab 1996 war die Estin in den Kreditinstituten Tallinna Pank und Hansapank (jetzt Swedbank) tätig. 2011 gründete Lauri ihre eigene Firma OÜ Oeconomia. Seit einige Monaten arbeitet sie als Beraterin von Premierminister Rõivas.

Jürgen Ligi ist nach seinem Rücktritt in das Parlament (Riigikogu) zurückgekehrt, wo er seine Arbeit als Abgeordneter aufgenommen hat.

Foto: © Raigo Pajula (Staatskanzlei des estnischen Staatspräsidenten)

Folgen Sie uns auch auf Facebook und Twitter ,um immer auf dem Laufenden über Nachrichten aus aller Welt zu bleiben.