Ad-Test
Google+
Diese Website selbst verwendet Cookies nur zur Funktionaltät. Die Cookies der
Werbepartner können werberelevante Informationen sammeln und weiterleiten.


Dumm gelaufen: Asylbewerber nach Diebstählen in Haft

ICE im Bahnhof - SymbolbildAuf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe (Baden-Württemberg) wurde am 31. Januar ein 18-jähriger Algerier dem Haftrichter vorgeführt, der Haftbefehl erließ, gaben die Ermittlungsbehörde und Polizeipräsidium Karlsruhe in einer gemeinsamen Pressemitteilung bekannt.

Der Beschuldigte kam am späten Samstagabend an die Pforte der Landeserstaufnahmestelle und bat um Asyl. Bei der Überprüfung des mitgeführten Koffers stellte sich heraus, dass dieser am gleichen Tag einem Fahrgast im Intercity auf der Strecke von Stuttgart nach Frankfurt gestohlen worden war.

Weiterhin wurde bei dem Asylsuchenden ein Mobiltelefon sichergestellt, das einer Frau ebenfalls am Samstag im Zug auf der Fahrt von Stuttgart nach Reutlingen entwendet worden war. Der junge Mann gab gegenüber der Polizei einen falschen Namen an.

Unter seinen richtigen Personalien ist der Festgenommene bereits wegen Diebstahls und Körperverletzung polizeilich in Erscheinung getreten. (asie)

Symbolfoto: © Das Baltikum-Blatt / AWSiebert

Folgen Sie uns auch auf Facebook und Twitter ,um immer auf dem Laufenden über Nachrichten aus aller Welt zu bleiben.