Ad-Test
Google+
Diese Website selbst verwendet Cookies nur zur Funktionaltät. Die Cookies der
Werbepartner können werberelevante Informationen sammeln und weiterleiten.


Finnland: Fast 3000 Flüchtlinge verlassen das Land freiwillig

 

Flüchtlinge am Münchener HauptbahnhofFlüchtlinge am Münchener HauptbahnhofDer Grenzschutz in Finnland hat mitgeteilt, dass seit Oktober 2015 mindestens 2951 Asylsuchende das Land und damit auch den Schengen-Raum freiwillig verlassen haben. Im Januar sind 490 Flüchtlinge aus freiem Entschluss über den Flughafen Helsinki-Vantaa ausgereist. Fast alle waren Iraker, die von der finnischen Hauptstadt nach Istanbul (Türkei) geflogen sind.

Die Behörde hat jedoch keine Zahlen darüber, wie viele Flüchtlinge Finnland über die inneren Grenzen des Schengen-Raumes verlassen haben. Es sei durchaus möglich, dass Asylsuchende mit Schiff oder Flugzeug nach Schweden, Estland oder in einen anderen Schengen-Staat gereist sind. Fast alle Ausreisenden haben Finnland mit eigenen Mitteln verlassen, nur 363 Personen haben vom finnischen Staat finanzielle Unterstützung für ihre Rückreise bekommen.

Für Flüchtlinge, die ohne Reisedokumente nach Finnland gekommen sind, wurde ein sogenanntes „Laissez passer“, (französisch: Passierschein) ausgestellt. Das Dokument ist für die Heimreise von Personen mit ungeklärter Staatsangehörigkeit bestimmt.

Dem Finnischen Immigrationsamt zufolge haben im Januar 818 Personen Asyl beantragt. Während des gesamten vergangenen Jahres, dazu im Verlauf des Januar 2016, haben 3800 Menschen ihr Gesuch zurückgenommen.

Die Behörde hat zur Zeit 27.000 Anträge im Bearbeitung. (asie/tmich)

Symbolfoto: © Jan Erik Siebert

Folgen Sie uns auch auf Facebook und Twitter ,um immer auf dem Laufenden über Nachrichten aus aller Welt zu bleiben.