Das Baltikum-Blatt

Baltikum

Russland verweigert Import lettischer Fischkonserven

Veröffentlicht: 29. Oktober 2013

 

Fischkonserven im SupermarktDer Handelstreit über Milcherzeugnisse aus Litauen ist noch nicht beendet, da greift Russland jetzt auch lettische Lebensmittelprodukte an. Wie Delfi dort berichtet, hat es der russisches Verbraucherschutz abgelehnt, 15 Tonnen angeblich verdächtige Fischkonserven anzunehmen und nach Lettland zurückgesandt.

Die Konservenladung wurde im Grenzkontrollpunkt Schumilkino auf russischem Gebiet gestoppt. Dieser Kontrollpunkt befindet sich an der Grenze zwischen Estland und Russland.

Laut russischen Behördeninformationen, so Interfax, entsprach der Metallsiegel auf der Warensendung nicht den Dokumenten des lettischen Veterinäramtes. Infolgedessen wurden die Fischkonserven an der Versender zurück geschickt.

Symbolfoto: © Jan Erik Siebert