Ad-Test
Google+
Diese Website selbst verwendet Cookies nur zur Funktionaltät. Die Cookies der
Werbepartner können werberelevante Informationen sammeln und weiterleiten.


Litauen: Wo die Liebe hinfällt – Militärattaché aus Moskau abberufen

Saulius PikturaSaulius PikturaLitauens Verteidigungsministerium hat auf seiner Homepage mitgeteilt, dass es seinen Militärattaché aus Russland wegen dessen veränderter familiärer Verhältnisse abberufen habe. Grund dafür sei Zeitungsberichten zufolge das im August abgeschlossene Ehebündnis des Beamten mit einer Russin, die aus der von Russland annektierten Schwarzmeer-Halbinsel Krim stammt.

Bei der Mitteilung über seine Eheschließung hat Kolonel Saulius Pikturna (Jahrgang 1973) die ukrainischen Ausweispapiere seiner Gattin vorgelegt. Später hat die Behörde jedoch festgestellt, dass die frisch Angetraute eigentlich Staatsangehörige der Russischen Föderation sei. Nachdem die neuen Informationen auf dem Tisch lagen, habe sich Kolonel Pikturna um eine Akkreditierung beim russischen Verteidigungsministerium bemüht. Die Staatsanwaltschaft hat inzwischen ein Ermittlungsverfahren gegen den litauischen Offizier eingeleitet. (Aino Siebert, Bearbeitung: Thomas Michael) Quellen: Verteidigungsministerium Litauens, Delfi

Foto: Fußballclub / Webseite aktas.lt

Folgen Sie uns auch auf Facebook und Twitter ,um immer auf dem Laufenden über Nachrichten aus aller Welt zu bleiben.