Ad-Test
Google+
Diese Website selbst verwendet Cookies nur zur Funktionaltät. Die Cookies der
Werbepartner können werberelevante Informationen sammeln und weiterleiten.


Letten machen seit der Krise anders Urlaub

Die Reisegewohnheiten der Letten haben sich durch die Wirtschaftskrise geändert, das belegt eine aktuelle Umfrage des Instituts DNB Latvijas barometrs. Die Entwicklungen kommentiert die wirtschaftsliberale Tageszeitung Dienas bizness: "Noch vor sechs Jahren wollte quasi jeder Lette seinen Urlaub am Mittelmeer verbringen. Jetzt besagt eine aktuelle Umfrage, dass jeder zweite Lette seinen Urlaub in Lettland verbringt. Die Befragten bevorzugen Geschichte, Kultur, Architektur und Natur 'made in Latvia'. Immer weniger Menschen reisen ins Ausland. Denn das kostet mehr Geld, und viele Letten haben festgestellt, dass man sich ohnehin auch in Lettland gut erholen kann. ... Andere Entwicklungen sind allerdings weniger erfreulich. Jeder zehnte Urlauber nimmt für seine Reise einen Kredit bei der Bank auf oder leiht Geld von Bekannten oder Freunden. Das beweist, dass viele trotz der Wirtschaftskrise wenig dazu gelernt haben. Wir sollten unser Geld lieber nicht für Dinge verschwenden, ohne die wir ganz prima leben können."

Quelle: www.eurotopics.net (16.07.2013)

 

Folgen Sie uns auch auf Facebook und Twitter ,um immer auf dem Laufenden über Nachrichten aus aller Welt zu bleiben.