Ad-Test
Google+
Diese Website selbst verwendet Cookies nur zur Funktionaltät. Die Cookies der
Werbepartner können werberelevante Informationen sammeln und weiterleiten.


Letten wird Referendum zum Euro verwehrt

EuromünzenEuromünzenDie EU-Finanzminister werden am Dienstag (9. Juli) nach entsprechenden positiven Signalen für den Euro-Beitritt Lettlands stimmen. Den begrüßen indes nur 28 Prozent der lettischen Bürger. Die konservative Tageszeitung Neatkarígá kritisiert, dass diese nicht gefragt werden: "Zwar behaupten die Politiker rund um die Uhr, demokratisch zu sein, doch sie scheren sich nicht um die Grundpfeiler der Demokratie und erlauben der Bevölkerung nicht, ihre Meinung zur Euroeinführung zu äußern. Es geht doch darum, ob wir unsere nationale Währung aufgeben oder behalten wollen. Das ist eine wichtige Frage für Lettland und sie bedarf einer Volksabstimmung. … Welches Geld wir in unseren Portemonnaies haben, das ist ein Thema, das jeder leicht versteht. Jeder Bürger sollte also das Recht haben, selbst darüber zu entscheiden, ob er den Lats oder den Euro bevorzugt."

Quelle: www.eurotopics.net (05.07.2013)

Symbolfoto: © Das Baltikum-Blatt / AWSiebert

Folgen Sie uns auch auf Facebook und Twitter ,um immer auf dem Laufenden über Nachrichten aus aller Welt zu bleiben.