Ad-Test
Google+
Diese Website selbst verwendet Cookies nur zur Funktionaltät. Die Cookies der
Werbepartner können werberelevante Informationen sammeln und weiterleiten.


Lettischer Staatspräsident im Krankenhaus

 

Lettischer Staatspräsident Raimonds VējonisLettischer Staatspräsident Raimonds VējonisDie Untersuchungen zeigten, dass die Infektion eine Herzklappe beschädigt hatte, weshalb die Ärzte sich für einen sofortigen Eingriff entschlossen, um fortdauernden Komplikationen vorzubeugen. Durch die Operation, die viereinhalb Stunden dauerte, gelang es, den Infektionsherd zu entfernen.

Die Amtsgeschäfte des Präsidenten hat die Parlamentspräsidentin Ināra Mūrniece übernommen. Die derzeitige lettische Regierung war zurückgetreten, die Bildung einer neuen braucht Zeit.

Der Zustand des Präsidenten ist nach der Operation stabil, er ist bei Bewusstsein und spricht mit den Ärzten, so die Sprecherin des der lettischen Universität angeschlossenen Paula Stradins-Krankenhauses, Lāsma Sīle. Medienberichten zufolge. wird Vējonis noch eine Woche lang auf der Intensivstation bleiben. (Thomas Michael)

Foto: Pressebild

Folgen Sie uns auch auf Facebook und Twitter ,um immer auf dem Laufenden über Nachrichten aus aller Welt zu bleiben.