Ad-Test
Google+
Diese Website selbst verwendet Cookies nur zur Funktionaltät. Die Cookies der
Werbepartner können werberelevante Informationen sammeln und weiterleiten.


Baltische Länder geben Slowenien Amtshilfe

Estnische PolizeiEstland hat 25 Polizisten nach Slowenien gesandt, um dem kleinen mitteleuropäischen Land bei der Bewältigung des Flüchtlingsandrangs zu helfen. Es sei geplant, dass die estnische Beamten in Slowenien, vor allem an der Außengrenze der Europäischen Union zu Kroatien für einen Monat im Einsatz bleiben werden. Dies teilte das Polizei- und Grenzschutzamt am Mittwoch (4. November) mit.

Litauen hatte bereit 20 Ordnungshüter nach Slowenien geschickt. Dort begleiten sie ihre slowenischen Kollegen auf Patrouillen. Auch Lettland ist bereit Amtshilfe zu leisten.

Nachdem Ungarn seine Grenze für die Schutzsuchenden abgesperrt hatte, kommen die Flüchtlinge nach Deutschland über Kroatien, Slowenien und Österreich. In Slowenien leben rund zwei Millionen Einwohner, das Land ist seit 2004 Mitglied der EU.

Symbolfoto: © Das Baltikum-Blatt / AWSiebert

Folgen Sie uns auch auf Facebook und Twitter ,um immer auf dem Laufenden über Nachrichten aus aller Welt zu bleiben.