Ad-Test
Google+
Diese Website selbst verwendet Cookies nur zur Funktionaltät. Die Cookies der
Werbepartner können werberelevante Informationen sammeln und weiterleiten.


Präsident Estlands gratuliert litauischer Amtskollegin zum Unabhängigkeitstag des Landes

 

Präsident Ilves mit seiner Amtskollegin GrybaskaitèPräsident Ilves mit seiner Amtskollegin GrybaskaitèDer estnische Präsident Toomas Hendrik Ilves gratulierte seiner litauischen Amtskollegin Dalia Grybauskaitè und allen Litauern zum Tag der Unabhängigkeit des Landes. Er erinnerte sich, wie er mit dem litauischen Staatsoberhaupt vor zwei Jahren in Vilnius den Stadtteil Užupis besuchte, als dort ein Relief mit dem estnischsprachigen Text aus der Paragraphen 32 des Grundgesetz Estlands eröffnete: „Jede Mensch trägt für seine Freiheit die Verantwortung.“

Estland und Litauen haben die Verantwortung, freie Menschen und freie Staaten zu sein, übernommen, schrieb Ilves an Grybauskaitè am Unabhängigkeitstag des Landes.

„Als Mitglieder des westlichen Militärbündnis NATO und der Europäischen Union (EU) ist die Souveränität unseren Staaten sicherer als früher geworden. Doch unsere Geschichte und der anhaltende Krieg in der Ukraine erinnern uns, dass die Freiheit nicht selbstverständlich ist. Für den Bewahrung unserer Unabhängigkeit und Sicherheit müssen wir jeden Tag arbeiten, bei uns zu Hause, im ganzen Baltikum und an den transatlantischen Beziehungen. Nur so können wir bestehen und frei bleiben,“ schrieb das Staatsoberhaupt Estlands an die Präsidentin Litauens.

Ilves erklärte, dass die erfolgreiche Zusammenarbeit im internationalen Interesse allen Staaten sei. „Wir alle gewinnen davon. Hier ist auch die Grund dafür, dass Estland Litauen kräftig beim Eintritt in die Eurozone unterstützte – jetzt hat die Euro-Gemeinschaft mehr Mitgliedsstaaten, die für die gemeinsame Währung Verantwortung tragen und den Regeln folgen. Auch vergrößert die Eröffnung des LNG-Terminals in Klaipeda die Energiesicherheit in unserem Gebiet.“

„Ich hoffe,“ so Ilves an Grybaskaitè, „dass die erfolgreiche und glückliche Zukunft für Litauen auch viele gemeinsame Projekte beinhaltet, wie die Schnellbahn Rail Baltic, die die baltische Staaten mit anderen europäischen Staaten verbinden wird, moderne Energielösungen und natürlich die tagtägliche Arbeit für die Sicherheit.“

Foto: Rene Riisalu / Präsidialamt Estlands

 

Folgen Sie uns auch auf Facebook und Twitter ,um immer auf dem Laufenden über Nachrichten aus aller Welt zu bleiben.