Ad-Test
Google+


Lettische Regierung für verschärfte Sanktionen gegen Russland

 Lettlands Ministerpräsidentin Laimdota StraujumaNach dem Eskalation der Krise in der Ostregionen der Ukraine und Angriff auf die Hafenstadt Mariupol mit mindestens 30 Toten hat sich die lettische Regierung unter der Führung des Ministerpräsidentin Laimdota Straujuma für verschärfte Sanktionen gegen Russland stark gemacht.

«Wir können nicht einfach dasitzen und den Geschehnisse folgen. De facto herrscht in der Region ein Krieg,“ erklärte Straujuma im lettischen Staatsfernsehen. Ferner beklagte sie sich, dass die Moskau die Bedingungen des Abkommens von Minsk zwar kennt, aber nicht den Vereinbarungen folge. Seit dem 1. Januar hat Lettland den EU-Ratsvorsitz übernommen. Die Außenminister der Ländern der Europäischen Union (EU) wollen sich morgen in Brüssel treffen um wegen der eskalierten Situation zu beraten. Laut Straujuma sollen auch weitere Wirtschaftssanktionen gegen Russland auf der Tagesordnung stehen.

Foto: Regierung Lettland

 

Folgen Sie uns auch auf Facebook und Twitter ,um immer auf dem Laufenden über Nachrichten aus aller Welt zu bleiben.