Ad-Test
Google+
Diese Website selbst verwendet Cookies nur zur Funktionaltät. Die Cookies der
Werbepartner können werberelevante Informationen sammeln und weiterleiten.


Entsetzen nach Studentinmord in Litauen

Justina Šikšniūtė wurde nur 20 Jahre altJustina Šikšniūtė wurde nur 20 Jahre altHeute morgen (19. November) wurde der Leichnam der litauischen Studentin Justina Šikšniūtė gefunden. Die 20-Jährige hat am Sonntag im Bezirk Šilutė ihre Oma besucht. Nach dem Besuch wollte sie mit einem Fahrer, den sie über die Facebook-Kontaktbörse ausgesucht hatte, zurück nach Klaipèda fahren. Doch dort kam sie.jedoch nicht an, berichtet das Nachrichtenportal Delfi in Litauen.

Polizei hat Valdas Jankauskas festgenommen. Der 23-Jähriger wird verdächtigt, Justina ermordet zu haben. Der Staatsanwaltschaft zufolge ist es nicht ausgeschlossen, dass der mutmaßlicher Täter zu einer psychiatrische Untersuchung eingewiesen wird.

Der Angeklagte sagte beim Haftrichter aus, dass er mit der Studentin im Auto gestritten und sie danach aus dem Wagen geworden hat. Es ist unklar, ob Justina zu diesem Zeitpunkt noch lebte. Die sterbliche Überreste der jungen Frau wurden nur einige Kilometern vom Heimdorf des Festgenommenen entfernt, bei einem Friedhof aufgefunden. Die Leichnam war mit Blättern und Ästen zugedeckt worden. Die Getötete war nackt, ihre Kleider lagen verstreut in der Umgebung, iIhre Tasche war in den Fluss Minija geworfen worden, auf dem Boden waren Blutspuren zu sehen.

Foto: Facebook

Folgen Sie uns auch auf Facebook und Twitter ,um immer auf dem Laufenden über Nachrichten aus aller Welt zu bleiben.