Ad-Test
Google+
Diese Website selbst verwendet Cookies nur zur Funktionaltät. Die Cookies der
Werbepartner können werberelevante Informationen sammeln und weiterleiten.


Weißrussischer Spion in Litauen verhaftet

Spinon - SymbolbildDas litauische Department für Staatssicherheit (VSD) hat einen mutmaßlichen weißrussischen Spion angeklagt, schreiben die Medien in Litauen. Die Ermittlungsakten hat die Behörde dem Bezirksgericht in Vilnius übergeben. Der Fall wird dort verhandelt.

Laut litauischer Behörden, auf der Pressekonferenz vertreten durch Darius Raulušaitis, VSD-Direktor Gediminas Grina und Chef von Kriminalpolizei Rolandas Kiškis hat der Mann im Auftrag des Komitees für Staatssicherheit (KGB) der Republik Weißrussland gehandelt. Der Angeklagte, mit einem Wohnsitz in Vilnius, war in einem Flugunternehmen tätig. Ob der Beschuldigte auch Zugang zu NATO-Daten hatte, wurde nicht bekannt gegeben. Das VSD führt verborgene Ermittelungen gegen den litauischen Staatsbürger seit drei Jahren durch.

Der Sicherheitsbehörde zufolge wird zur Zeit noch gegen eine weitere Person ermittelt. Auch in diesem Fall wird ein litauische Staatsbürger verdächtigt, für Weißrussland spioniert zu haben. Es sei durchaus möglich, dass an Minsk übergebene Informationen über Zivil- und Militärflüge auch Moskau erreicht haben. Beide Ländern arbeiten bei der Informationsbeschaffung und bei Fragen der Staatssicherheit eng zusammen.

Folgen Sie uns auch auf Facebook und Twitter ,um immer auf dem Laufenden über Nachrichten aus aller Welt zu bleiben.