Ad-Test
Google+
Diese Website selbst verwendet Cookies nur zur Funktionaltät. Die Cookies der
Werbepartner können werberelevante Informationen sammeln und weiterleiten.


Litauen verbietet Energiedrinks für Minderjährige

Seit 1. November ist es Litauen verboten Energiedrinks an die Minderjährige zu verkaufen. Wer das Gesetz missachtet, muss eine Geldbuße bis zu etwa 120 Euro zahlen.

Laut einer Umfrage trinken zehn Prozent Kinder und Jugendliche in Litauen mindestens eine der muntermachenden Dosen pro Woche. Doch das „Energiegetränk“ beinhaltet viel Koffein und Taurin, die zu Hyperaktivität und Abhängigkeit führen kann.

Das neue Gesetz ist weltweit einmalig. Frankreich, Dänemark und Norwegen hatten versucht für einige Zeit das süß-klebrigen Getränk zu verbieten, dann haben sie das Produkt wieder zugelassen.

Auch in Deutschland warnen die Verbraucherschützer vor den aufmunternden Getränken. Vor allem kann Koffein in Kombination mit Alkohol für die Gesundheit ernsthafte Probleme bereiten, unter anderem Unruhe, Übelkeit, Herzrhythmusstörungen und Krampfanfälle verursachen.

Folgen Sie uns auch auf Facebook und Twitter ,um immer auf dem Laufenden über Nachrichten aus aller Welt zu bleiben.