Google+
Diese Website selbst verwendet Cookies nur zur Funktionaltät. Die Cookies der
Werbepartner können werberelevante Informationen sammeln und weiterleiten.

Werbung


Situation in Ukraine eskaliert

Die Situation in Ukraine ist heute Abend eskaliert. Die Sicherheitskräfte haben in der Hauptstadt Kiew mit der Erstürmung des von den Regierungsgegnern seit etwa drei Monaten besetzten Maidan (Unabhängigkeitsplatz) begonnen. Die Augenzeugen berichten von mehreren Explosionen und Panzerfahrzeugen, die auf dem Weg in das Zentrum sind. Es werden Molotow-Cocktails geworfen. Auch Polizisten der Spezialeinheit Berkut sind beobachtet worden. Laut Medienberichten haben bis jetzt neun Menschen bei den blutigen Auseinandersetzungen ihr Leben verloren, darunter sieben Zivilisten und zwei Polizeibeamte. Etwa 150 Demonstranten sind laut Opposition verletzt worden.

Heute Nachmittag hat das Innenministerium gemeinsam mit dem Geheimdienst SBU den Demonstranten ein Ultimatum gestellt. Der Aufforderung zufolge sollten die Massenunruhen bis 18 Uhr örtlicher Zeit beendet sein, sonst werden die Sicherheitskräfte eingeschaltet um die Unordnung in der Stadt zu beenden. Danach haben die Kundgebungsteilnehmer erneut das erst vor zwei Tage geräumte Rathaus eingenommen.

Boxweltmeister und Oppositionsführer der Partei Udar (Schlag), Witali Klitschko hat Frauen und Kinder aufgefordert, den zentralen Platz in Kiew zu verlassen. Morgen soll ein Treffen der Opposition mit den Präsident Viktor Janukowitsch statt finden.

Archivfoto: © Golos stolitzy

 

Folgen Sie uns auch auf Facebook und Twitter ,um immer auf dem Laufenden über Nachrichten aus aller Welt zu bleiben.



Werbung

Werbung