Ad-Test
Google+
Diese Website selbst verwendet Cookies nur zur Funktionaltät. Die Cookies der
Werbepartner können werberelevante Informationen sammeln und weiterleiten.


In Helsinki wurde geschossen, fünf Menschen verletzt

Heute Nacht wurde in der Stadtteil Malminkartano von Helsinki wild geschossen. Dabei sind laut Polizei fünf Menschen verletzt worden, sie wurden ins Krankenhaus eingeliefert. Es besteht keine Lebensgefahr.

Die Situation in der finnischen Hauptstadt ist zur Zeit weiterhin unklar. Mehrere Verdächtige sind verhaftet wurden. Sowohl Verletzte als auch Festgenommene sind im Alter von 20-30 Jahren. Die Polizei ermittelt wegen Tötungsversuch und Verletzung von Waffengesetzen.

Die Schießerei fand in der Nacht zum Samstag (14. Dezember) gegen 1 Uhr statt. Man geht davon aus, dass vor der Tat in dem Restaurant Kievari gemeinsam gefeiert wurde. Ermittler haben festgestellt, dass ein Teil der Angeschossenen und die vermutlichen Täter den Abend vorher zusammen verbracht hatten. Ein Teil der Opfer und die Tatverdächtigen stammen aus der Gegend von Helsinki. Bei anderen wieder muss die Polizei die Wohnorte erst feststellen.

Ein Augenzeuge berichtete der finnischen Boulevardzeitung Iltalehti, dass in Malminkartano mehrere Schüsse zu hören waren. Danach kamen auch schon die Polizei und Rettungskräfte an. Auf den Bildern von Beobachtern sind zwei Rettungswagen und ein Polizeibus zu sehen.

Der Bezirk Malminkartano befindet sich in Nordwesten von Helsinki, hier wohnen etwa 8700 Menschen. In Stadtteil sind viele Geschäftszentren beheimatet, der Bezirk hat einen eigenen Bahnhof.

 

 

Folgen Sie uns auch auf Facebook und Twitter ,um immer auf dem Laufenden über Nachrichten aus aller Welt zu bleiben.