Google+
Diese Website selbst verwendet Cookies nur zur Funktionaltät. Die Cookies der
Werbepartner können werberelevante Informationen sammeln und weiterleiten.

Werbung


Die Redaktion des Baltikum-Blattes wünscht allen Leserinnen und Lesern frohe Osterfeiertage


Finnland: Soldat von rechter Bürgerwehr attackiert finnischen Außenminister

Finnischer Außenminister Timo SoiniFinnischer Außenminister Timo SoiniIn Vantaa, unweit der finnischen Hauptstadt Helsinki hat am 24. März ein Mann mit einer Flasche den Chefdiplomaten des Landes, Timo Soini, attackiert. Der Vorfall ereignete sich als Soini unterwegs war, um sich mit seinem Wählern zu treffen.

Der Angreifer trug eine Jacke mit der Symbolik der rechten Bürgerwehr „Odins Soldiers“, er nannte Soini einen Verräter an der Heimat. Der Mann sei auf dem Weg zum Minister von dessen Leibwache aufgehalten worden. Nach dem Vorfall setzte Soini sein Treffen mit den Wählern fort.

Der Außenminister ist ein führendes Mitglied der Partei  „Sininen tulevaisuus“ (Blaue Zukunft), die auch für die Kontrolle der Migration eintritt. Die Partei entstand nach dem Zerfall der rechtspopulistischen Fraktion „Perussuomalaiset“ (Wahre Finnen), deren Vorsitzender Soini bis 2017 war.

Die Bewegung Soldiers of Odin wurden 2015 in Finnland gegründet. Mittlerweile existieren in zahlreichen europäischen Ländern Ableger der Bewegung, auch in Estland und Deutschland. Viele der Mitglieder haben Verbindungen zur rechten Szene.

Fotoquelle: www.timosointi.fi

Folgen Sie uns auch auf Facebook und Twitter ,um immer auf dem Laufenden über Nachrichten aus aller Welt zu bleiben.



Werbung

Werbung