Google+
Diese Website selbst verwendet Cookies nur zur Funktionaltät. Die Cookies der
Werbepartner können werberelevante Informationen sammeln und weiterleiten.

Werbung


Schweden: Erstmals eine Frau an der Spitze der evangelisch-lutherischen Kirche

Am 15. Juni wurde in der schwedischen Universitätsstadt Uppsala die erste weibliche Erzbischof der schwedischen Kirche, Antje Jackelén eingeweiht. Damit steht erstmals eine Frau an der Spitze der evangelisch-lutherischen Kirche des Landes.

Die 59-Jährige Theologin ist in Deutschland geboren. Sie wurde im vergangenen Oktober mit 55,9 Prozent gewählt. Jackelén tritt die Nachfolge von Anders Wejryd an, der in den Ruhestand ging.

An der Zeremonie nahmen der König Carl Gustaf, Königin Silvia, Kronprinzessin Victoria und ihr Mann, Prinz Daniel teil.

Ende der 1970er Jahre ist Jackelén nach Schweden ausgewandert. Sie hat die deutsche und die schwedische Staatsbürgerschaft. 1980 wurde sie in Stockholm zur Pastorin geweiht, seit 2007 war sie Bischöfin der Stadt Lund in Südschweden.

Ihre modernen theologischen Ansichten sind allerdings nicht der jedermanns Geschmack. Sie hat unter anderem gesagt, dass die Glaube an Gott nicht in Widerspruch zur Evolution steht. Jackelén behauptete zudem, dass das jungfräuliche Geburt von Jesus Christus eine Methaphore sei, und in Wirklichkeit nie nicht stattgefunden hat.

Die neue Erzbischöfin twittert gerne () , sie ist mit dem lutherischen Pastor Heinz Jackelén verheiratet und hat zwei Töchter.

 

Folgen Sie uns auch auf Facebook und Twitter ,um immer auf dem Laufenden über Nachrichten aus aller Welt zu bleiben.



Werbung

Werbung